< content="">

Rückdatierung der ER auf letzte Reha

von
Beier

Hallo,
ich habe im Dezember 14 einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt, war zuvor bereits 20 Monate krank.
Leistungsbezug über KK/AA.
Die Rente wurde jetzt bewilligt, allerdings rückdatiert auf einen Rehaantrag vom Februar 14.
Liegt da ein Fehler vor oder ist das üblich?

von
Matze72

Das ist gängige Praxis nach § 116 SGB VI.

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_6/__116.html

Da Sie Krankengeld/Arbeitslosengeld bezogen haben, ist bei Ihnen vermutlich das sogenannte "Dispositionsrecht" (= Wahlrecht) eingeschränkt, was nichts anderes bedeutet, dass die Krankenkasse, sofern ein Anspruch auf eine Leistungs aus der gesetzlichen Rentenversicherung besteht, sie so schnell wie möglich - auch rückwirkend - aus der Krankengeldzahlung raushaben will, damit diese und die AfA nun Erstattungsansprüche aus der Rentennachzahlung geltend machen können.

Experten-Antwort

Hallo Beier,

es liegt kein Fehler vor. Ihr Rentenantrag von Dezember 2014 wurde nicht rückdatiert. Vielmehr wurde während des Rentenverfahrens festgetellt, dass Ihre Erwerbsfähigkeit bereits seit einem Zeitpunkt vor Februar 2014 (also der Reha-Antragstellung) gemindert ist. Für diesen Fall sieht das Gesetz vor, dass der Tag der Reha-Antragstellung als Rentenantrag gilt.

Mit freundlichen Grüßen