rückforderung wegen todes

von
nichten2009

Sehr geehrte Damen und Herren!
Wir haben folgende Frage:
Unser Onkel ist am 24.10.09 gestorben und hat Erwerbsminderungsrente bezogen
rückwirkend ausbezahlt am 31.10.09 für Oktober.
Unsere Frage: Muß die Rente für die 7 Tage im Oktober zurückerstattet werden?
MfG

von
...

Nein, erst ab dem Monat NACH dem Versterben (also ab 01.11.2009) steht die Rente nicht mehr zu.

von
§ 102 Abs. 5 SGB VI

Renten werden bis zum Ende des Kalendermonats geleistet, in dem die Berechtigten gestorben sind.

Ausnahmen hierzu gibt es nicht.

Es braucht demnach nichts zurückgezahlt werden.

Trotzdem auch Herzliches Beileid!

von
nichten2009

Danke!

Experten-Antwort

Dem Beitrag von "§ 102 Abs. 5 SGB VI" wird zugestimmt.

Interessante Themen

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...