< content="">

Rückkehr in die GRV nach Befreiung möglich!

von
Frank 59

Hallo liebe Experten,

meine Tante war vier Jahre als Handelsvertreterin selbständig, sie sollte in dieser Zeit Beiträge in die GRV zahlen. Da sie 2 Frauen angestellt hatte, konnte sie sich befreien lassen. Da sie erhebliche gesundheitliche Probleme hatte, musste sie das Gewerbe aufgeben. Jetzt hat sie wieder eine Anstellung gefunden, sagte mir aber, dass die Deutsche Rentenversicherung sie nicht mehr nimmt, da sie sich befreien ließ. Ist diese Befreiung tatsächlich unumkehrbar? Sie ist übrigens Baujahr 1961, also noch keine Rentnerin!

Vielen Dank schon mal im vorausa!

von
Jonas

Guten Morgen Frank 59!

Wenn Ihre Tante als Angestellte beschäftigt ist, wird sie automatisch pflichtversichert in der GRV (§ 1 Nr. 1 SGB VI).

Die vorherige Befreiung hat nur Auswirkungen auf die vorherige selbständige Tätigkeit.

MfG

Jonas

Experten-Antwort

Wie Jonas kommentiert, tritt mit der Aufnahme eines abhängigen Beschäftigungsverhältnisses kraft Gesetz Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung ein. Sollte Ihre Tante als Handelsvertreterin versicherungspflichtig gewesen sein, so gilt dies grundsätzlich nur für die Dauer dieser selbständigen Tätigkeit und auch nur, wenn im Zusammenhang mit dieser Tätigkeit kein mehr als geringfügig tätiger Arbeitnehmer beschäftigt wird. Somit lag mit der Beschäftigung von 2 Arbeitnehmern keine Versicherungspflicht (mehr) vor und die Befreiung wurde hinfällig.