Rueckuebertragung nach Versorgungsausgleich?

von
PeterWag

Guten Tag,
eine Frage an die Experten:

Nach einer Scheidung (mit Versorgungsausgleich) verstirbt die Ex-Ehefrau ohne das Leistungen in Anspruch genommen wurden.
Es soll eine Regelung fuer die Rueckuebertragung der Rentenansprueche geben.

Meine Fragen:
1. Stimmt das?
2. Ist das "Einzelfallpruefung" oder eine generelle Regelung die bei Antragsstellung (Altersrente / 65) mit beantragt werden muss?
3. Gibt es ggf. eine Rechtsvorschrift dafuer?

Hoffentlich ist das nicht zu aufwendig die Fragen zu beantworten.
Also vielen Dank im Voraus.

von
Dummdidumm

hallo. ja, das stimmt. diese rückgängimachung steht im § 4 vahrg und muss im rahmen des rentenverfahrens beantragt werden. der rv-träger prüft dann, ob die voraussetzungen - immer auf den jeweiligen einzelfall bezogen - erfüllt sind und veranlasst dann die rückgängigmachung.

von
Hase

Keine Leistung aus Rente der Verstorbenen heißt allerdings auch, dass keine Hinterbliebenenrenten über ca. zwei Jahre gezahlt wurden.

von
Dummdidumm

und wenn doch eine leistung gewährt wurde, darf der sog. zweijahresbetrag nicht überschritten werden. genau@hase!!

Experten-Antwort

Nach dem Tod des Ausgleichsberechtigten wird unter bestimmten Voraussetzungen die Auswirkungen eines durchgeführten Versorgungsausgleiches (VAG) auf die Rente aus der Versicherung des Ausgleichspflichtigen beseitigt. Die Rente wird also nicht um einen Abschlag an Entgeltpunkten gekürzt.
Dieser Sachverhalt wird in § 4 des Versorgungsausgleichs-Härteregelungsgesetz (VAHRG) geregelt.

Eine Entscheidung, ob die volle, d.h. die nicht um den VAG geminderte Rente zusteht, kann erst im Rentenverfahren getroffen werden. Stellen Sie diesbezüglich einen entsprechenden Antrag.

von
PeterWag

Hallo, ueberwaeltigend, danke fuer die Informationen.

von
Rosanna

... UND keine anderen Leistungen wie z.B. Rehabilitationsmaßnahmen, wenn diese NACH Übertragung der Rentenanwartschaften durchgeführt wurden.

Zumindest ist auch dann der Grenzbetrag zu prüfen.

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.

Rente 

Rente für Schwerbehinderte: Wenn der Behindertenstatus verloren geht

Der Schwerbehindertenausweis verhilft Betroffenen häufig zur Frührente. Dafür muss allerdings unbedingt bei Rentenbeginn Schwerbehindertenstatus...

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir erklären, was die anderen unbedingt wissen sollten.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.

Rente 

Früher in Rente ohne Abschläge: Wenn die Altersteilzeit zu früh endet

Nach dem Ende der Altersteilzeit möchten viele die Altersrente für besonders langjährig Versicherte erhalten. Doch oft sind sie zu jung dafür. Was...