< content="">

Rückübertragung Versorgungsausgleich

von
Fragender

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Eltern haben sich vor 3 Jahren scheiden lassen.Damals hat meine Mutter einen Versorgungsausgleich bekommen. Da sie wieder verheiratet ist und Ihr neuer Mann &#34; Gutverdiener&#34; ist, möchte Sie den versorgungsausgleich wieder rückübertragen.Ist dies möglich? Wie geht man dabei vor ?

Mit freundlichen grüßen

von
Rentenarzt

Hallo,

eine Rückübertragung, wie in Ihrem Fall beschrieben, ist nicht möglich. Nur wenn der Ausgleichsberechtigte verstirbt, kann auf Antrag unter Umständen, eine Übertragung durchgeführt werden.

von
-_-

Die Möglichkeiten der Anpassung nach Rechtskraft finden Sie unter:
http://bundesrecht.juris.de/versausglg/BJNR070010009.html#BJNR070010009BJNG001600000

Wichtigste Regelung: § 37 Anpassung wegen Tod der ausgleichsberechtigten Person
http://bundesrecht.juris.de/versausglg/__37.html

von
Malkowski

Frage: Ehepaar geschieden. Mann bekommt
1000,--€ Rente, die Frau Versorgungsausgleich 300,--€. Also bekommt der Mann 700.--€. Die Frau verstirbt, wo bleiben die 300,--€.

Vielen Dank im voraus für die Antwort.

von
Telegramm

Hallo Malkowski,

warum eröffnen sie keine neue Frage, wie alle anderen hier????

Damit schmälern sie Ihre Chance auf eine Antwort auf ein Minimum.

Es gibt die Möglichkeit der Übertragung der Rentenanwartschaften, nach dem Tod des Ausgleichsberechtigten.

Falls sie betroffen sind, lassen sie sich individuell in einer Beratungsstelle beraten.