Rückwirkende Auszahlung Erwerbsminderungsrente

von
Hugo2009

Guten Morgen, im Juni vorigen Jahres habe ich einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt, der momentan noch in Bearbeitung ist. Vorausgesetzt, die Erwerbsminderungsrente würde bewilligt: ab wann beginnt die Zahlung? Vielen Dank im Voraus für Ihre Antworten!

von
senf-dazu

Das hängt noch von vielen Faktoren ab:
- wann war der sogenannte Versicherungsfall?
- wird die Rente ab Versicherungsfall rückwirkend oder ab Antragsdatum gezahlt?
- wird die Rente befristet oder unbefristet gezahlt und wird bei befristeter Rente erst ab dem siebten Monat gezahlt oder doch schon vorher?
- sind auch Krankengeld etc. zu berücksichtigen und steht hier ggf. eine Forderung anderer Stellen im Raum, bevor die Rente (rückwirkend) an Sie ausgezahlt wird?

Mehr Infos zur Situation ergeben bessere Antworten.
Oder ganz einfach: die Zahlung beginnt nach dem Rentenbescheid.

von
Hugo2009

Ganz schön viele Fragen… Da haben Sie vollkommen recht! Es war mir nicht bewusst, dass es so kompliziert sein kann… Es fängt bei mir damit schon an, dass ich nicht weiß was hier unter einem Versicherungsfall zu verstehen ist. Aber das Beste wird wohl sein, ich warte erst mal den Bescheid ab.

Experten-Antwort

Hallo Hugo2009,

es stimmt, Sie sollten den Bescheid abwarten, da man hier ohne Kenntnis des Sachstandes gar keine Auskunft geben kann.

von
Hugo2009

Guten Morgen, in der Zwischenzeit habe ich meinen Rentenbescheid erhalten. Mir wurde eine Rente wegen voller Erwerbsminderung anerkannt, diese ist natürlich befristet (drei Jahre). Alles gut soweit. Was ich nicht verstehe, ist warum wir die Rente erst ab dem siebten Monat gezahlt wird (Beginn 01.03.18 mit Anspruchsvoraussetzung ab 31.08.17). Ich frage, weil mir seinerzeit als mir die Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung zugestanden wurde, die Zahlung rückwirkend ab Antragstellung erfolgte. Kennt jemand da den unterschied oder kann mir das vielleicht erklären? Das wäre super! Vielen Dank!

Experten-Antwort

Zitiert von: Hugo2009
Guten Morgen, in der Zwischenzeit habe ich meinen Rentenbescheid erhalten. Mir wurde eine Rente wegen voller Erwerbsminderung anerkannt, diese ist natürlich befristet (drei Jahre). Alles gut soweit. Was ich nicht verstehe, ist warum wir die Rente erst ab dem siebten Monat gezahlt wird (Beginn 01.03.18 mit Anspruchsvoraussetzung ab 31.08.17). Ich frage, weil mir seinerzeit als mir die Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung zugestanden wurde, die Zahlung rückwirkend ab Antragstellung erfolgte. Kennt jemand da den unterschied oder kann mir das vielleicht erklären? Das wäre super! Vielen Dank!

Hallo Hugo2009,

Ihre Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung war/ist offensichtlich unbefristet. Bei befristeten Renten wegen Erwerbsminderung hat der Gesetzgeber hingegen festgelegt, dass sie in der Regel nicht vor dem siebten Kalendermonat nach Eintritt der Erwerbsminderung beginnen (§ 101 Abs. 1 SGB VI).

Siehe auch meine Antwort in folgendem Beitrag:

https://www.ihre-vorsorge.de/expertenforum/forum/detail/em-rente-ab7-monat.html

von
Hugo2009

Meine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung war zunächst befristet auf zwei Jahre (seinerzeit habe ich halt die Zahlung rückwirkend ab Antragstellung erhalten). Entfristet wurde die Rente dann nach zwei Jahren. Jetzt neue ist halt die volle Erwerbsminderungsrente. Aber jetzt verstehe ich es, wenn es vom Gesetzgeber so vorgeschrieben ist. Danke

Experten-Antwort

Zitiert von: Hugo2009
Meine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung war zunächst befristet auf zwei Jahre (seinerzeit habe ich halt die Zahlung rückwirkend ab Antragstellung erhalten). Entfristet wurde die Rente dann nach zwei Jahren. Jetzt neue ist halt die volle Erwerbsminderungsrente. Aber jetzt verstehe ich es, wenn es vom Gesetzgeber so vorgeschrieben ist. Danke

Hallo Hugo,

dann lag der Eintritt der teilweisen Erwerbsminderung bei Ihnen wohl mindestens 7 Monate vor Ihrem damaligen Rentenantrag, sodass die Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung ebenfalls nicht vor dem siebten Kalendermonat nach Eintritt der teilweisen Erwerbsminderung begonnen hatte.

von
Hugo2009

Wenn es auf den Eintritt der Erwerbsminderung ankommt (wie wird dieser Zeitpunkt überhaupt definiert bzw. konkret bestimmt?) kann ich nur sagen, dass ich auch vor Gewährung der jetzt vollen Rente wegen Erwerbsminderung seit über zwei Jahren arbeitsunfähig war/bin. Insofern ist es bei mir der gleiche Sachverhalt wie seinerzeit bei Gewährung der Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung. Jetzt bin ich doch etwas verwirrt, wegen wir nicht gleichen Verfahrensweise.

von
Guten Morgen

Zitiert von: Hugo2009
Wenn es auf den Eintritt der Erwerbsminderung ankommt (wie wird dieser Zeitpunkt überhaupt definiert bzw. konkret bestimmt?) kann ich nur sagen, dass ich auch vor Gewährung der jetzt vollen Rente wegen Erwerbsminderung seit über zwei Jahren arbeitsunfähig war/bin. Insofern ist es bei mir der gleiche Sachverhalt wie seinerzeit bei Gewährung der Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung. Jetzt bin ich doch etwas verwirrt, wegen wir nicht gleichen Verfahrensweise.

Hallo und Guten Morgen,

was halten Sie davon erstmal Guten Morgen zu sagen. Was wollen Sie uns damit sagen. Sie sind sehr oft verwirrt. Viel Spaß noch.

Gruß

von
Fastrentner

Zitiert von: Hugo2009
Wenn es auf den Eintritt der Erwerbsminderung ankommt (wie wird dieser Zeitpunkt überhaupt definiert bzw. konkret bestimmt?) kann ich nur sagen, dass ich auch vor Gewährung der jetzt vollen Rente wegen Erwerbsminderung seit über zwei Jahren arbeitsunfähig war/bin. Insofern ist es bei mir der gleiche Sachverhalt wie seinerzeit bei Gewährung der Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung. Jetzt bin ich doch etwas verwirrt, wegen wir nicht gleichen Verfahrensweise.

Wenn Sie Ihren Rentenbescheid nicht verstehen, kann ich Ihnen nur empfehlen, einen Termin in der nächsten Auskunfts- und Beratungsstelle der DRV zu vereinbaren und sich alles erklären zu lassen.
Hier im Forum hat man Ihnen schon das Wichtigste erläutert.

von
Hugo2009

Zitiert von: Guten Morgen
Zitiert von: Hugo2009
Wenn es auf den Eintritt der Erwerbsminderung ankommt (wie wird dieser Zeitpunkt überhaupt definiert bzw. konkret bestimmt?) kann ich nur sagen, dass ich auch vor Gewährung der jetzt vollen Rente wegen Erwerbsminderung seit über zwei Jahren arbeitsunfähig war/bin. Insofern ist es bei mir der gleiche Sachverhalt wie seinerzeit bei Gewährung der Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung. Jetzt bin ich doch etwas verwirrt, wegen wir nicht gleichen Verfahrensweise.

Hallo und Guten Morgen,

was halten Sie davon erstmal Guten Morgen zu sagen. Was wollen Sie uns damit sagen. Sie sind sehr oft verwirrt. Viel Spaß noch.

Gruß

Von dem morgendlichen Gruß halte ich sehr viel, den hatte ich vergessen. Wie Sie anhand meiner anderen Einträge sicherlich sehen können, bin ich ein höflicher Mensch. Was man nicht von jedem behaupten kann hier in diesem Forum. Und ich bin verwirrt, weil ich verwirrt bin. Ich bin auch verwirrt, wie viele Menschen hier offensichtlich unendlich viel Langeweile haben oder frustriert sind und ihren Frust hier auslassen. In diesem Sinne wünsche ich auch Ihnen noch viel Spaß, auf dass es Ihnen mit ihren erbaulichen Sprüchen bald besser geht.

VG

von
Hugo2009

Zitiert von: Fastrentner
[quote=292936]Wenn es auf den Eintritt der Erwerbsminderung ankommt (wie wird dieser Zeitpunkt überhaupt definiert bzw. konkret bestimmt?) kann ich nur sagen, dass ich auch vor Gewährung der jetzt vollen Rente wegen Erwerbsminderung seit über zwei Jahren arbeitsunfähig war/bin. Insofern ist es bei mir der gleiche Sachverhalt wie seinerzeit bei Gewährung der Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung. Jetzt bin ich doch etwas verwirrt, wegen wir nicht gleichen Verfahrensweise.

Wenn Sie Ihren Rentenbescheid nicht verstehen, kann ich Ihnen nur empfehlen, einen Termin in der nächsten Auskunfts- und Beratungsstelle der DRV zu vereinbaren und sich alles erklären zu lassen.
Hier im Forum hat man Ihnen schon das Wichtigste erläutert.
[/

Guten Morgen, lediglich die Frage zu den gestellten Sachverhalt habe ich nicht verstanden. Alles andere ist klar und auch verständlich in dem Bescheid formuliert. Vielen Dank für den Tipp!

von
Hugo2009

Zitiert von: Fastrentner
[quote=292936]Wenn es auf den Eintritt der Erwerbsminderung ankommt (wie wird dieser Zeitpunkt überhaupt definiert bzw. konkret bestimmt?) kann ich nur sagen, dass ich auch vor Gewährung der jetzt vollen Rente wegen Erwerbsminderung seit über zwei Jahren arbeitsunfähig war/bin. Insofern ist es bei mir der gleiche Sachverhalt wie seinerzeit bei Gewährung der Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung. Jetzt bin ich doch etwas verwirrt, wegen wir nicht gleichen Verfahrensweise.

Wenn Sie Ihren Rentenbescheid nicht verstehen, kann ich Ihnen nur empfehlen, einen Termin in der nächsten Auskunfts- und Beratungsstelle der DRV zu vereinbaren und sich alles erklären zu lassen.
Hier im Forum hat man Ihnen schon das Wichtigste erläutert.
[/

Guten Morgen, lediglich die Frage zu den gestellten Sachverhalt habe ich nicht verstanden. Alles andere ist klar und auch verständlich in dem Bescheid formuliert. Vielen Dank für den Tipp!

von
Modi 69

Hallo,

für den Beginn der Rente müssen mehrere Faktoren vorliegen. Neben der Befristung bzw. Dauer der EM ist auch das Antragsdatum relevant. So kann es sein, dass eine Zeit-EM nicht im 7. Monat nach Eintritt der EM beginnt, weil der Antrag verspätet gestellt wurde.
Beispiel: Rentenantrag in 3-2018, es wird eine Zeit-EM ab 2-2017 festgestellt. 7. Monat nach 2-2017 wäre 9-2017. Da der Antrag erst in 3-2018 gestellt wurde, ist Rentenbeginn 3-2018. Werfen Sie einen Blick in den ersten Bescheid. Wahrscheinlich lag das Datum der Teil-EM entsprechend weit in der Vergangenheit, so dass die Rente mit Antragsmonat begann. Wo letztlich der Tag der EM hingelegt wird, ist Entscheidung des Mediziners auf Grundlage aller gewürdigten Anhaltspunkte...

von
Spitzmaus

Schönen guten Abend,
Ich habe am 06.05.2019 einen Rentenantrag gestellt. Erkrankt bin ich am 10.01.2017, sprich Krankengeld und Arbeitslosengeld 1 habe ich ausgeschöpft. Nun habe ich am 04.10.2019 den Rentenbescheid erhalten. Es ist eine volle Erwerbsminderungsrente für 2 Jahre, also bis zum 31.05.2021 bewilligt worden. Da mein ALG 1 am 26.09.2019 geendet hat, musste ich einen Antrag auf Harz 4 stellen. Die erste Zahlung habe ich auch schon erhalten. Warum wird diese Rente erst ab 01.12.2019 bezahlt und was hat es mit dieser Schutzbedürftigkeitsregelumg auf sich. Ich freue mich auf eine Rückmeldung.

von
Tippsi

Bitte kopieren Sie Ihren Text und erstellen ein neuen Thread/Beitrag.
Sie haben sich an einen "alten Beitrag dran gehängt", der mit Ihrem Thema nichts zu tun hat.
Desto schneller erhalten Sie relevante Antworten.
LG Tippsi

von
Tippsi

PS: geht dann mit dem Buttom "Neues Thema erstellen".