Rückzahlung Krankengeldzuschuss bei rückwirkender Bewilligung befristete Teilerwerbsminderungsrente

von
Theechen

Guten Abend,
Ich habe heute den Bescheid für eine befristete teilweise Erwerbsminderungsrente bekommen, die rückwirkend ab dem 1.1.19 gezahlt wird. Anfang der Jahres 2019 war ich noch 3,5 Monate im Krankengeld und arbeite seitdem in Teilzeit.

Mir ist bewusst dass mir die Rentenzahlung für die Zeit des Krankengeldbezugs nicht zusteht. Nun stelle ich mir die Frage: wenn die Rente mit dem Krankengeld verrechnet wird, das wesentlich höher ist, habe ich keinen Anspruch auf die Rente. Wie wird dann der Anspruch des Arbeitgebers auf Rückzahlung des Krankengeldzuschusses bedient? Muss ich den Zuschuss auch noch zusätzlich zurückzahlen? Dann bekäme ich weder Rente noch Krankengeldzuschuss für diese Zeit gezahlt. Ich hoffe, ich konnte das Anliegen einigermaßen deutlich formulieren.

Herzliche Grüße Theechen

von
Theechen

Ergänzung: der Krankengeldzuschuss ist tarifrechtlich geregelt nach TVÖD.

Experten-Antwort

Hallo Theechen,

Fragen zum Arbeitsrecht können im Rahmen dieses Forums leider nicht beantwortet werden. Hier könnten Sie sich an Ihre Personalabteilung oder Personalrat wenden.

von
Theechen

Herzlichen Dank.

von
?????

TVöD - Auszug

Überzahlter Krankengeldzuschuss und sonstige Überzahlungen gelten als Vorschuss auf die in demselben Zeitraum zustehenden Leistungen nach Satz 2; soweit es sich nicht um öffentlich-rechtliche Sozialversicherungsansprüche auf Rente handelt, gehen die Ansprüche der Beschäftigten insoweit auf den Arbeitgeber über.

Der Arbeitgeber kann von der Rückforderung des Teils des überzahlten Betrags, der nicht durch die für den Zeitraum der Überzahlung zustehenden Bezüge im Sinne des Satzes 2 ausgeglichen worden ist, absehen, es sei denn, die/der Beschäftigte hat dem Arbeitgeber die Zustellung des Rentenbescheids schuldhaft verspätet mitgeteilt.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.

Altersvorsorge 

Arbeitslos – was tun mit der betrieblichen Altersvorsorge?

In Krisenzeiten fürchten viele Beschäftigte um ihren Job. Was passiert im Ernstfall mit der betrieblichen Altersvorsorge? Und wie kann sie bei einem...