Rürup-Falle?

von
Leser

Laut Internet ist bei GGF eine „Rürup-Falle“ zu beachten, nach der bei bestehender BAV und Nichteinzahlung in die GRV dennoch der GGF so gestellt werden muss, als würde er den Höchstbeitrag in die GRV einbezahlen.

Gilt das nur für beherrschende oder für jeden GGF? Und wie wirkt sich das bei Verheirateteten aus?

von
Horst M.

Zitiert von: Leser

Laut Internet ist bei GGF eine „Rürup-Falle“ zu beachten, nach der bei bestehender BAV und Nichteinzahlung in die GRV dennoch der GGF so gestellt werden muss, als würde er den Höchstbeitrag in die GRV einbezahlen.

Gilt das nur für beherrschende oder für jeden GGF? Und wie wirkt sich das bei Verheirateteten aus?

Was heißt "GGF"?

von
Marie

GGF=Gesellschafter-Geschäftsführer

von Experte/in Experten-Antwort

Bei dieser Problematik geht es insbesondere um steuerliche Aspekte. Deshalb sollten Sie sich bitte an einen Steuerberater wenden.

von
Marie

Warum gibt es dann auf dieser Homepage einen "Rürup"-Rechner der die steuerrechtlichen Auswirkungen darstellt?