Rürup-Rente

von
Bernd

Sind die eingezahlten Beiträge bzw. das angesprate Vermögen pfändungssicher in der Ansparphase, wenn ein Selbstständiger in Insolvenz geht? Wenn ja, bis zu welcher Höhe?

Experten-Antwort

Hallo Bernd,

ja. Das im Rahmen der steuerlichen Förderung angesparte Vermögen ist in der Ansparphase pfändungssicher. Darüber hinaus eingezahlte Beträge unterliegen nicht diesem Schutz. Das bedeutet, dass man sich nicht vor einer drohenden Insolvenz durch eine hohe Einmalzahlung in einen Rürupvertrag "arm" macht und dann die Gläubiger leer ausgehen.

Die genauen Grenzbeträge für den Pfändungsschutz stehen in § 851c Abs. 2 ZPO.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Forward-Darlehen: Günstige Bauzinsen sichern

Die Zinsen für Baukredite steigen wieder. Wer Haus oder Wohnung abbezahlt, kann deshalb oft schon jetzt von einer Anschlussfinanzierung profitieren.

Rente 

Rente: Extra-Beiträge lohnen 2022 besonders

Die meisten Versicherten ab 50 können sich mit freiwilligen Beiträgen Rentenpunkte kaufen. 2022 gibt es diese im Sonderangebot.

Magazin  Altersvorsorge 

Lohnt der Kauf einer Immobilie als Geldanlage noch?

Eine Immobilie erscheint vielen als sichere Geldanlage. Doch gilt das mit steigenden Preisen und Zinsen noch immer?

Altersvorsorge 

Für wen sich eine Photovoltaik-Anlage lohnt

Solarstrom selbst erzeugen und ins Netz einspeisen, dafür gibt‘s 20 Jahre lang eine feste Vergütung – ein möglicher Baustein für die Altersvorsorge....

Rente 

Millionen Rentner müssen weniger Steuern zahlen

Hat die saftige Rentenerhöhung zum Juli wirklich eine „dunkle Seite“? Massen von Rentnern würden nun Steuern zahlen müssen, war zuletzt zu lesen....