RV Befreiung

von
Tina

Hallo Experten,
ich arbeite als Angestellter im Öffentlichen Dienst bin pflichtversichert. Ich hab mich im Nebenerwerb (mit Genehmigung vom AG) selbstständig gemacht. Ich vermittle PKW Verkäufe. Nur für einen Auftraggeber(Autohaus). Pro Fahrzeug bekomme ich Provision vom Autohaus und von den PKW Kunden extra Überführungsgeld. Diese Tätigkeit übe ich jetzt seit 01/06 aus. Mtl. habe ich einen Gewinn von über 400 €. Erst jetzt machte mich eine Vers-Agentur auf die evtl RV pflicht aufmerksam. Und gab mir das Formular V050 befristete Befreiung Existenzgründer.
Frage:
Scheinselbständigkeit : Ich vermittle Kunden so wie ich zeit habe, ich arbeite zuhause, mir wird auch nichts vorgeschrieben, ich bekomme nur Geld wenn ich einen Kundenvermittle. Bin ich Scheinselbstständig?
Ist das Formuar richtig gewählt? Wie lange wird man aufgrund dieses Formulares befreit?
Viele Fragen, hoffe Sie Antworten trotzdem. Vielen Dank.
TIna

Experten-Antwort

Ja, das Formular V050 ist richtig. Werden Sie als Selbständige mit einem Auftraggeber versicherungspflichtig, können Sie sich für maximal drei Jahre nach Aufnahme der selbständigen Tätigkeit befreien lassen. Die Befreiung gilt ab der Geschäftsaufnahme, wenn der Antrag innerhalb von drei Monaten gestellt wird, andernfalls erst ab Antragseingang bei der Rentenversicherung.