< content="">

RV-Beiträge nach Pflichtpraktikum zurückfordern?

von
jakfah

Ich habe für 6 Monate ein Pflichtpraktikum abgeleistet (ist in der Prüfungsverordnung vorgeschrieben).
Ich habe wärend dieser Zeit monatlich 800EUR Brutto verdient wovon knapp 80EUR für die Rentenversicherung abgezogen wurden.
Ich habe nun erfahren, dass Pflichtpraktikas eigentlich abgabenfrei sind (nach § 5 Abs. 3 SGB VI). Kann ich nun meine bezahlten Beiträge wieder zurückfordern?

von
wiso

aber warum wollen sie die beiträge denn zurückfordern? seien sie doch froh das sie was für ihr rentenkonto getan haben. sonst fragen die leute immer nur, ob man für solche zeiten was NACHzahlen kann.

von
jakfah

Das ist ja schön und gut aber mein Studium zahlt sich leider nicht von allein und da bringt es mir nichts wenn ich in 40 Jahren ein bisschen mehr Rente bekommen, da ich das Geld jetzt nötig habe.

von
wiso

na gut. die versicherungsfreiheit erstreckt sich nur auf zwingend vorgeschriebene praktika. des weiteren müssen diese sogenannte zwischenpraktika sein. vor- und anerkennungspraktika sind versicherungspflichtig. trifft das bei ihnen zu?

von
jakfah

Der genau Wortlaut der Prüfungsordnung:
&#34;(3) Bis zur Anmeldung der Diplomarbeit muß ein
Praktikum von mindestens 6 Monaten auf einer Baustelle,
in einem Architekturbüro, in einer Planungsbehörde
oder einer artverwandten Dienststelle abgeleistet
werden.&#34;

Wärend des Praktikums war ich auch an der Uni eingeschrieben. Ich denke somit ist es auch ein Zwischenpraktikum.

von
wiso

ja, das würde ich auch so sehen. demnach wäre das praktika - unabhängig von der höhe des erzielten entgeltes - versicherungsfrei!

von
...

Wenden Sie sich an die zuständige Einzugsstelle (Ihre Krankenkasse) und stellen den Sachverhalt dar. Diese müßte dann die zu Unrecht entrichteten Beiträge erstatten.

Experten-Antwort

In Ihren Ausführungen schreibt die deutsche Rentenversicherung zu dem Thema:

&#34;Die Versicherungsfreiheit nach § 5 Abs. 3 SGB VI kann sich allein auf ein sog. Zwischenpraktikum erstrecken. Ein außerhalb des maßgebenden Zeitraums abgeleistetes Praktikum (Vorpraktikum oder Anerkennungspraktikum) ist nach § 1 Satz 1 Nr. 1 SGB VI versicherungspflichtig.
...
Ein Praktikum, das in der Studien- oder Prüfungsordnung für den jeweiligen Studiengang vorgeschrieben und während der Studiendauer abzuleisten ist, ist versicherungsfrei. Ohne Einfluss auf die Versicherungsfreiheit ist bei einem solchen Praktikum
· die Dauer des Praktikums,
· die wöchentliche Arbeitszeit während des Praktikums,
· die Höhe eines ggf. gezahlten Entgelts.
Aufgrund von § 196 SGB VI bzw. § 28o Abs. 1 Satz 1 SGB IV hat der jeweilige Student nachzuweisen, dass es sich um ein vorgeschriebenes Praktikum handelt.
...&#34;

Ob Ihnen dieses halbe Jahr wirklich bei der Rente weiterhilft, bleibt noch abzuwarten. In der Rentenhöhe würde es sich nach der heutigen Kaufkraft allenfalls mit 4,25 Euro monatlicher Bruttorente ab dem vollendeten 67. Lebensjahr bemerkbar machen.

Was studieren Sie? - Wenn Sie zum Beispiel Architektur studieren und im Anschluss als Architekt arbeiten würden, wären Sie ohnehin in der obligatorischen Alterssicherung der Ar-chitekten. Eine Beitragserstattung, durch Sie beantragt, wäre die logische Folge.

Lassen Sie die Sache klären. Wenden Sie sich hierzu an den Arbeitgeber und die zuständige Einzugsstelle (Krankenkasse). Möglicherweise hat einfach der erforderliche Nachweis ge-fehlt.