RV + KV

von
Werner Müller

freiwillige RV-Mindestbeiträge über 5 J. ergibt 5*0,15 = 0,75 Entgeltpunkte. Rente mit 65 = 0,75*28,07 = 21,06€.
KVdR erfüllt. Wie hoch ist der KV-Beitrag als Rentner, wenn noch Sparerträge vorhanden sind?

von
Anita

Hängt davon ab, ob Sie als Rentner freiwillig oder pflichtversichert sind. Bei Pflichtversicherung zählen sie nicht.

Experten-Antwort

Hallo Herr Müller,

derzeit würden sich sogar ein monatlicher abschlagsfreier Rentenanspruch in Höhe von 22,25 Euro ergeben. Bei einer Versicherungspflicht in der KVdR wären zur Zeit 8,2 Prozent als KV-Beitrag durch den Versicherten zu entrichten. Dies entspricht zur Zeit 1,82 Euro. Die Sparerträge haben auf den Beitrag bei Versicherungspflicht in der KVdR hierauf keinen Einfluss.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit dem MSCI World

Immer mehr Sparer stecken mit ETFs monatlich Geld in den Börsenindex MSCI World, auch für die Altersvorsorge. Doch der „Weltindex“ ist keine...

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.