RV verständigen

von
Robert

Bisher habe ich dieses gute Forum nur als Mitleser benutzt, heute möchte ich was schreiben,da ich eine Frage habe. Unsere Liebe Oma ist am vergangenen Samstag nach kurzer, schwerer Krankheit leider verstorben. Bei aller Traurigkeit gibt es nun vieles, was dennoch geregelt werden muss. Die Abmeldung der Rente übernimmt der Bestatter für uns. Ende November ist die Rente vorschüssige für Dezember überwiesen worden. Wie verhält es sich damit, bucht die RV das selbstständig zurück oder bekommen wir da ein Schreiben? Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und eventuelle Antworten.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.2018, 08:52 Uhr]

von
W*lfgang

Hallo Robert,

eine Rückbuchung ist nicht notwendig, da Ihrer Oma die Rente für den ganzen Monat zugestanden hat - selbst bei Sterbefall am 01.12.

Eigentlich müsste es da sogar noch eine kleine Nachzahlung geben, da die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung ja von der ganzen Dez.-Rente einbehalten worden sind, die Kasse hier aber Tag genau 'abrechnen' muss.

Gruß
w.

von
Robert

Oh, dass wußten wir gar nicht. Es ist doch gut, dass es dieses Forum gibt. Vielen Dank für die schnelle Hilfe.

Experten-Antwort

Dem Beitrag von "W*lfgang"ist nichts hinzuzufügen.