RVL mit Leistungsüberprüung

von
Ronny

Hallo,
bei mir wurde vor 3 Jahren nach einer sechswöchigen Arbeitserproben seitens des BFWs festgestellt das ich auf den ersten Arbeitsmarkt nicht arbeiten könne. Jedenfalls sah ich das anders und habe mir einen Anwältin genommen. Ein Jahr später als ich in der MSA- Prüfung war, stellte der unabhängige Gutachter fest, dass ich fit für sei. In der Zwischenzeit holte ich 3 Schulabschlusse nach einschließlich das Fachabitur! Die schlechteste Durchschnittsnote war 3,1 und in Sport habe ich eine 2 im Abi . Daraufhin folgte eine zweiwöchige Arbeitserprobung und es wurde mir ein RVL mit LEISTUNGSUBERPRUFUNG bewilligt, der an eine kaufmännische Umschulung anknüpfen soll. Die Tests in Mathe vielen bei der EBA mit den Noten 2-3 aus und im Kaufmännischen mit 2,5-4.
Nach meinem bisher Erlebten und Geleisteten empfinde ich die zusätzliche Leistungsuüberprufung schon fast als Schikane, als das dass Interesse besteht mich beruflich zu integrieren. Bisher habe ich zudem alle meine Ziele ereicht.
Macht es Sinn diesbezüglich ein Gespräch mit dem Rehaberater zu führen?
MfG

von
Anne

Zitiert von: Ronny

Hallo,
bei mir wurde vor 3 Jahren nach einer sechswöchigen Arbeitserproben seitens des BFWs festgestellt das ich auf den ersten Arbeitsmarkt nicht arbeiten könne. Jedenfalls sah ich das anders und habe mir einen Anwältin genommen. Ein Jahr später als ich in der MSA- Prüfung war, stellte der unabhängige Gutachter fest, dass ich fit für sei. In der Zwischenzeit holte ich 3 Schulabschlusse nach einschließlich das Fachabitur! Die schlechteste Durchschnittsnote war 3,1 und in Sport habe ich eine 2 im Abi . Daraufhin folgte eine zweiwöchige Arbeitserprobung und es wurde mir ein RVL mit LEISTUNGSUBERPRUFUNG bewilligt, der an eine kaufmännische Umschulung anknüpfen soll. Die Tests in Mathe vielen bei der EBA mit den Noten 2-3 aus und im Kaufmännischen mit 2,5-4.
Nach meinem bisher Erlebten und Geleisteten empfinde ich die zusätzliche Leistungsuüberprufung schon fast als Schikane, als das dass Interesse besteht mich beruflich zu integrieren. Bisher habe ich zudem alle meine Ziele ereicht.
Macht es Sinn diesbezüglich ein Gespräch mit dem Rehaberater zu führen?
MfG

Was willst Du denn such Dir doch eine Arbeit.

Experten-Antwort

Leider ist es von hier aus nicht möglich Ihre Situation abschließend zu beurteilen. Der Rehafachberater wird sicherlich seine Beweggründe gehabt haben, einen Rehavorbereitungslehrgang mit Leistungsüberprüfung durchführen zu lassen.
Letztlich scheint ein Gespräch mit dem Fachberater sinnvoll zu sein, um die Unklarheiten - und auch das weitere Vorgehen - zu besprechen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...