Schlaganfall im Ausland (Rentnerin)

von
Rentnerin Schlaganfall im Ausland

Hallo,
meine Mutter, 81 Jahre alt (deutsche Staatsbürgerin, geb. in Rumänien) hat vor zwei Wochen einen Schlaganfall erlitten, beim Besuch meiner Schwester in Rumänien. Es wurde nachts das Notruf angerufen, sie wollte aber nicht im Krankenhaus gehen. Danach ging ihr gut. Eine Woche später hat sie den zweiten erlitten. Einen Tag später hat einen Facharzt Neurologe die Diagnose "Schlaganfall" und ihr eine Computertomographie (CT) des Kopfes empfohlen. Dies wurde bis heute nicht gemacht, und meiner Mutter geht jetzt sehr schlecht, sie ist schon einen Pflegefall. Sie ist nur mit dem Krankenwagen transportierbar.

Was können wir machen? Welcher Wert hat die Krankenkarte in Rumänien (meine Schwester erzählt, kein Arzt will sie dort haben/sehen) und wie kann man eine Pflegestufe beantragen? Werden Kosten für eventuelle REHA - Maßnahmen anerkannt? Meine Mutter wäre bereit, ihre Adresse nach Rumänien zu verlegen, da sie wahrscheinlich nicht so schnell auf die Beine stehen werde. Wenn das die Lösung wäre.

Ich bedanke mich im Voraus.

Beste Grüße
Anton

von
Erklärbär

Ich fürchte, das sind alles Fragen, die Sie der Kranken-/Pflegeversicherung Ihrer Mutter stellen müssen.

Oder es kann der Patiententelefon der UPD befragt werden.

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/begriffe-von-a-z/p/patientenberatung.html#:~:text=Die%20Unabh%C3%A4ngige%20Patientenberatung%20%28%20UPD%29%20ist%20%C3%BCber%20ein,77%2022%29%20und%20im%20Internet%20unter%20www.patientenberatung.de%20erreichbar.

Alles Gute!!!

von
Schade

Das sind doch alles Fragen, die die Kranken- und die Pflegeversicherung betreffen und somit mit der Krankenkasse Ihrer Mutter zu klären sind.

Warum rumänische Ärzte in Rumänien die deutsche Krankenkassenkarte nicht sehen wollen, ist einem DRV Mitarbeiter auch ziemlich egal.

Das einzige was für die DRV interessant wäre, wäre im Falle eines Umzuges die neue Anschrift zu erfahren......

Experten-Antwort

Hallo Anton,

leider betreffen alle Ihre Fragen die gesetzliche Krankenversicherung. Bitte fragen Sie deshalb bei der Krankenversicherung Ihrer Mutter nach.

Wir wünschen Ihrer Mutter gute Besserung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Reform: Was wird aus 451-Euro-Jobs?

Für Jobs knapp über 450 Euro gelten seit Oktober neue Übergangsregelungen. Was das für Beschäftigte bedeutet.

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.