Schlamperei bei der Rentenversicherung

von
karl1949

Beitragszahler sollten unbedingt ihre Beitragsbescheinigung der Rentenversicherung überprüfen. Ich mußte bereits zum wiederholten Male feststellen das diese falsch bzw. schwere Fehler hatten. Für 2012 wurden über 4000 Euro und für 2013 über 12000 Euro zu wenig bescheinigt!! Es ist ein Skandal wie schlampig bei der Rentenversicherung gearbeitet wird! Auf meine Beschwerde vor 3 Wochen habe ich keine Antwort erhalten.

von
GroKo

Zitiert von: karl1949

Beitragszahler sollten unbedingt ihre Beitragsbescheinigung der Rentenversicherung überprüfen. Ich mußte bereits zum wiederholten Male feststellen das diese falsch bzw. schwere Fehler hatten. Für 2012 wurden über 4000 Euro und für 2013 über 12000 Euro zu wenig bescheinigt!! Es ist ein Skandal wie schlampig bei der Rentenversicherung gearbeitet wird! Auf meine Beschwerde vor 3 Wochen habe ich keine Antwort erhalten.

Bei Mir hat immer alles gestimmt.

von
Galgenhumor

Beschweren Sie sich bei Ihrem Arbeitgeber....nur was der meldet, wird von der RV aufgenommen....und im Versicherungsverlauf hinterlegt

von
Öhm

Zitiert von: Galgenhumor

Beschweren Sie sich bei Ihrem Arbeitgeber....nur was der meldet, wird von der RV aufgenommen....und im Versicherungsverlauf hinterlegt

Eben.

Die DRV überspielt nur die Meldung des Arbeitgebers ins Versicherungskonto...

von
Sachbearbeiter DRV Bereich Reha

Die Rentenversicherung ist für Fehler im Versicherungsverlauf nur bedingt verantwortlich zu machen.

Der Arbeitgeber und die Krankenkassen als Beitragseinzugsstellen sind für die Meldungen verantwortlich.

Zudem ist es Ihre Pflicht als Arbeitnehmer, Ihren Versicherungsverlauf auf Richtigkeit zu überprüfen.

von
Sternsucher

Sachen gibts....demnächst wird die DRV vielleicht noch beschuldigt, wenn die Steuer zu hoch ausfällt *lach*

von
karl1949

Zitiert von: Sachbearbeiter DRV Bereich Reha

Die Rentenversicherung ist für Fehler im Versicherungsverlauf nur bedingt verantwortlich zu machen.

Der Arbeitgeber und die Krankenkassen als Beitragseinzugsstellen sind für die Meldungen verantwortlich.

Zudem ist es Ihre Pflicht als Arbeitnehmer, Ihren Versicherungsverlauf auf Richtigkeit zu überprüfen.

ich zahle freiwillige Beiträge , und habe den Höchstbetrag bezahlt , das sind 13152 Euro , bescheinigt wurden 1020 Euro!!

von
karl1949

ch zahle freiwillige Beiträge , und habe den Höchstbetrag bezahlt , das sind 13152 Euro , bescheinigt wurden 1020 Euro!!

von
Jonny

Zitiert von: karl1949

Beitragszahler sollten unbedingt ihre Beitragsbescheinigung der Rentenversicherung überprüfen.

Das kann ich nur unterstreichen. Und das gilt auch für die Währung (DM oder Euro)! Und Arbeitgeber haben ja nichts mit Beitragsbescheinigungen für freiwillige Beiträge zu tun.

Aber: der Mindestbeitrag für 2013 betrug monatlich 85,05 = jährlich 1020,60 Euro, der Höchstbeitrag monatlich 1096,20 = jährlich 13154,40 Euro.
Die Jahresbeträge entsprechen ja in etwa Ihren Angaben. Vielleicht wurden ja nur Mindestbeiträge verbucht obwohl Höchstbeiträge gezahlt wurden. Das sollte geklärt werden
meint
Jonny

von
karl1949

alles richtig , nur erhalte ich keine Antwort von der DRV auf meine email, 1 Schreiben und 1 Fax.

von
karl1949

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen!

von
....

Zitiert von: karl1949

alles richtig , nur erhalte ich keine Antwort von der DRV auf meine email, 1 Schreiben und 1 Fax.

Wenn Sie da genau so rumpöbeln wie hier, kann ich das verstehen.

von
Telefon

Zitiert von: karl1949

alles richtig , nur erhalte ich keine Antwort von der DRV auf meine email, 1 Schreiben und 1 Fax.

auf der Bescheinigung steht doch bestimmt eine Telefonnummer. Haben Sie mal den Sachbearbeiter angerufen?

von
Sozialröchler?

Zitiert von: karl1949

Es ist ein Skandal wie schlampig bei der Rentenversicherung gearbeitet wird! Auf meine Beschwerde vor 3 Wochen habe ich keine Antwort erhalten.

Selbst wenn ein Fehler vorgekommen ist, kann man das sachlich und freundlich klären, meistens viel schneller telefonisch. Wo Menschen arbeiten, passieren auch Fehler.

Bei Ihnen vermutlich aber nie.

von
karl1949

Zitiert von: Sozialröchler?

[quote=203269]
Es ist ein Skandal wie schlampig bei der Rentenversicherung gearbeitet wird! Auf meine Beschwerde vor 3 Wochen habe ich keine Antwort erhalten.

Selbst wenn ein Fehler vorgekommen ist, kann man das sachlich und freundlich klären, meistens viel schneller telefonisch. Wo Menschen arbeiten, passieren auch Fehler.

Bei Ihnen vermutlich aber nie.
der Fehler ist zum wiederholten Male geschehen - also nicht das erste Mal!

von
Fr....

Zitiert von: karl1949

der Fehler ist zum wiederholten Male geschehen - also nicht das erste Mal!
Schlimme ist, dass man als Opfer nicht noch für den Spott sorgen muss, der kommt automatisch hinterdrein.
Hier bekommen Sie wenig Empathie für Ihr Problem, sorgen Sie einfach still für die Richtigstellung, und wundern sich nicht über die Fehler, auch wenn sie häufig vorkommen sollten, denn wie schon richtig gesagt, sind Fehler im Bereich des möglichen.
Wenn sie gebündelt erscheinen, hat man es halt um so schwerer.
Viel Kraft wünscht
Fr....