Schulbegleiter

von
kid

Ich bin als Schulbegleiter (Honorarkraft im Rahmen Eingliederungshilfe nach § 35a SGB VIII) selbständig tätig. Mein Honorar erhalte ich vom Jugendamt bzw. Landratsamt. Unterliege ich der Versicherungspflicht als Selbständiger in der Rentenversicherung?
Sollte mich laut Jugendamt erkundigen, da es durchaus so sein könnte.

von
W*lfgang

Hallo kid,

wenn man den Bogen ganz weit spannt, könnten Sie als Lehrer oder Erzieher der Rentenversicherungspflicht unterliegen:

http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_2S1NR1-7R2.1

Dazu müsste man aber den genauen Inhalt der Tätigkeit Aufdröseln. Empfehle daher ein Statusfeststellungsverfahren über die DRV, oder auch über die eigene gesetzliche Krankenkasse als Einzugstelle aller Sozialversicherungsbeiträge. Rentenvordrucke zur Statusfeststellung finden Sie hier:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/04_formulare_und_antraege/01_versicherte/01_vor_der_rente/_DRV_Paket_Versicherung_Statusfeststellung.html

oder lassen das/die Vordrucke über die nächste Beratungsstelle ausfüllen.

Gruß
w.

von Experte/in Experten-Antwort

Ich würde sogar ganz bestimmt den Personenkreis der Erzieher aus § 2 S. 1 Nr. 1 SGB VI auf die "Schulbegleiter" und "Integrationshelfer" bzw. "Integrationsbetreuer" erstrecken.
Zuvor sollte man aber durch die Krankenkasse das Vorliegen einer abhängigen Beschäftigung prüfen lassen. Hier sind allerdings die Verhältnisse im Einzelfall maßgeblich.
Der Arbeitgeber wäre in diesem Zusammenhang aber wohl die Schule, dort ist der Beschäftigte ja eingegliedert.