Schulzeiten

von
Steinlaus

Hallo,

mein Geburtsdatum ist der 28.11.1982 und mein Versicherungsverlauf beginnt mit dem 1.9.1999 = Pflichtbeitragszeit berufliche Ausbildung.

Davor war Schulbesuch allgemeinbildende Schule.

Ich frage mich nun, welche Zeiten des Schulbesuchs wie angerechnet werden können bzw. nachgewiesen werden sollten und ob es Zeiten gibt, für die ich Beiträge nachzahlen kann.

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen :-)

von
Loriot

Vor Vollendung des 17. Lebensjahres (bei Ihnen also die Zeit bis zum 27.11.1999) werden gar keine Schulzeiten anerkannt.

von
Klugpuper

Für die Zeit zwischen 16. und 17. Geburtstag können Beiträge nachgezahlt werden.
Antragsfrist geht bis zum Tag vor dem 45. Geburtstag.
Kann in jeder Auskunfts- und Beratungsstelle gestellt werden.

von
senf-dazu

Steinlaus, da kommen Erinnerungen hoch ... :D

Im SGB VI findet sich dazu:

§ 58 (1) "Anrechnungszeiten sind Zeiten, in denen Versicherte ... nach dem vollendeten 17. Lebensjahr eine Schule, Fachschule oder Hochschule besucht oder an einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme teilgenommen haben (Zeiten einer schulischen Ausbildung), insgesamt jedoch höchstens bis zu acht Jahren ..."

§ 207 (1) "Für Zeiten einer schulischen Ausbildung nach dem vollendeten 16. Lebensjahr, die nicht als Anrechnungszeiten berücksichtigt werden, können Versicherte auf Antrag freiwillige Beiträge nachzahlen, sofern diese Zeiten nicht bereits mit Beiträgen belegt sind."

Nach Ende der Schulzeit wird die Schule bestätigen, dass bis zum ... die Schule besucht und ggf. abgeschlossen wurde. Das sollte als Nachweis reichen.
Da eine Anrechnungszeit erst mit dem 17. Lebensjahr beginnt, können bis zum 45. Lebensjahr für das Jahr davor (16-17) freiwillige Beiträge eingezahlt werden. Das ist dann hilfreich, wenn es irgendwann darauf ankommt, noch ein paar Monate an Beitragszeiten vorweisen zu können.

Für ein Jahr Mindestbeitrag (12 * 84,15) gibt es ca. 5 Euro monatliche Rente, für ein Jahr Höchstbeitrag (West: 12 * 1187,45) kommen etwa 60 Euro monatliche Rente raus (etwa 2 Entgeltpunkte mal aktuellem Rentenwert von bald 31,03 Euro).

von
Besserwisser

Zitiert von: Loriot

Vor Vollendung des 17. Lebensjahres (bei Ihnen also die Zeit bis zum 27.11.1999) werden gar keine Schulzeiten anerkannt.

richtig heißt es:

Bis zum Tag der Vollendung des 17. Lebensjahres....

von
Jonn

[quote=275115]
Für ein Jahr Höchstbeitrag (West: 12 * 1187,45) kommen etwa 60 Euro monatliche Rente raus (etwa 2 Entgeltpunkte mal aktuellem Rentenwert von bald 31,03 Euro).
[/qoute]
Und das kann bei vorzeitiger Erwerbsminderung oder schlimmer sehr vorteilhaft sein!
Meint jedenfalls Jonny

Experten-Antwort

Hallo, Steinlaus,

dem Beitrag von „Senf-dazu“ können wir nur beipflichten. Wir gehen davon aus, dass die Frage ausreichend beantwortet wurde.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Reform: Was wird aus 451-Euro-Jobs?

Für Jobs knapp über 450 Euro gelten seit Oktober neue Übergangsregelungen. Was das für Beschäftigte bedeutet.

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.