Schulzeitenbewertung

von
Schule

Guten Tag zusammen,
ich hab mal ein Frage in die Runde.
Stimmt es tatsächlich, dass meine Schulzeiten, auch nach dem 17. Lj. zukünftig in der Rentenberechnung nicht mehr, oder nur noch sehr gering bewertet wird ?
Wenn ja, welche Auswirkung hat das ?

Experten-Antwort

Liegt der Beginn der Rente ab 1.1.2009 und später, erfolgt keine rentensteigernde Bewertung von bis zu 3 Jahren mehr für Realschul-, Gymnasium oder Hochschulzeiten. Ausgenommen hiervon sind nur Zeiten des Fachschulbesuchs, berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen und tatsächliche Berufsausbildungszeiten.

Auf die Wartezeit von 35 Versicherungsjahren zählen diese Schulzeiten jedoch weiterhin mit. Im Einzelfall kann dies ca. maximal zu einer mtl. Renteneinbuße von 59 € führen.