< content="">

Schweiz

von
fritze flink

Kann mir hier im Forum auch einer Auskunft über das Schweizerische Rentenrecht geben?

Hier meine Frage:

Meine Frau und ich haben mehr als 12 Jahre in der Schweiz als Grenzgänger gearbeitet. Der Lohn den wir bekamen war unterschiedlich hoch. Meine Frau verdiente wesentlich weniger als ich. Dementsprechend wurde in die AHV eingezahlt. Im nächsten Jahr gehe ich mit 65 Jahren in Rente. Meine Frau knapp 2 Jahre später. Nach dem vorläufigen Rentenbescheiden bekommt meine Frau fast die gleiche Rente wie ich aus der Schweiz. Ist das möglich?

von
Schade

auf diese Frage werden Sie im Forum der deutschen RV wohl keine Antwort bekommen.

Denn 1.) kennt wohl kaum ein deutscher Experte die Feinheiten der Rentenberechnung eines anderen Staates
und 2.) auch für Deutschland wäre Ihre Frage im Forum &#34;sehr pauschal gestellt&#34;.

Da müssen Sie sich direkt an die AHV wenden.

Sollten Sie im Grenzgebiet zur Schweiz wohnen, helfen die zwischenstaatlichen Sprechtage vielleicht weiter.

Einen Erklärungsversuch habe ich: Die Schweiz kennt keine Beitragsbemessungsgrenze sehr wohl aber eine Höchstrente - so gesehen wäre das eine Erklärung für gleiche Renten trotz unterschiedlicher Beitragsleistung.

Experten-Antwort

Leider kann ich Ihnen zum schweizer Rentenrecht keine Auskünfte geben. Vielleicht wenden Sie sich mit Ihrer Frage direkt an die schweizer Stelle.