Schwerbeh. Ausweiß

von
Gerald

Wenn auf Schwerbeh.Ausweiß unbefristet eingetragen ist, das heißt doch bis zur Rente? Danke für Auskunft

von
KSC

Nein, dann heißt das bis zum Tod!

Ob der Schwerbehinderte dann irgendwann in Rente geht oder vorher verstirbt ist für die Versorgungsämter egal.

von
Marina

Die Dauer der Gültigkeit des Schwerbehindertenausweises hat mit der Rente nichts zu tun.
Bei der Rente zählt möglicherweise das Datum, ab wann überhaupt mind. 50% Schwerbehinderung vorliegt, also z.B. bei Altersrente wegen Schwerbehinderung.

von
Alltagsbegleiter

Prinzipiell bedeutet hier unbefristet, dass eine Verlängerung der Gültigkeit des Schwerbehindertenausweises nicht beim Versorgungsamt beantragt werden muss, wie es bei befristet gültigen Ausweisen notwendig ist.

Dennoch kann vom Versorgungsamt nach einer gewissen Zeit eine Überprüfung des Gesundheitszustandes durchgeführt werden. Dies geschieht in der Regel durch abrufen eines Berichtes des behandelnden Arztes, seltener durch Konsultation eines Gutachters.

Hierbei besteht Mitwirkungspflicht, andernfalls könnte die Schwerbehinderteneigenschaft aberkannt werden.

von
Unbreakable

Zitiert von: Alltagsbegleiter

Prinzipiell bedeutet hier unbefristet, dass eine Verlängerung der Gültigkeit des Schwerbehindertenausweises nicht beim Versorgungsamt beantragt werden muss, wie es bei befristet gültigen Ausweisen notwendig ist.

Dennoch kann vom Versorgungsamt nach einer gewissen Zeit eine Überprüfung des Gesundheitszustandes durchgeführt werden. Dies geschieht in der Regel durch abrufen eines Berichtes des behandelnden Arztes, seltener durch Konsultation eines Gutachters.

Hierbei besteht Mitwirkungspflicht, andernfalls könnte die Schwerbehinderteneigenschaft aberkannt werden.

Hallo lieber user "Alltagsbegleiter"!

Vielen Dank von mir für Ihre Expertenantwort..hatte exakt die gleiche Frage..:)

Grüüsse!

von
Gringo

Ja, nur leider ist die Antwort von @ Alltagsbegleiter " falsch !

Ein unbefristet gültiger Schwerbehinertenausweis wird " von Amts wegen " n i c h t mehr überprüft. Nur bei befristet ausgestellten Ausweisen wird rechtzeitig vor Ablaiuf der Gültigkeit von Amts wegen neu ermittelt ob eine Verlänegrung möglich ist oder nicht.

von
Alltagsbegleiter

Ich muss widersprechen:

Eine von mir betreute Frau mit organisch neurologischer Erkrankung hatte 2002 unbefristet GdB 90 mit Merkzeichen G zugesprochen bekommen. Dennoch wurde sie kürzlich aufgefordert, im Rahmen eines Nachprüfungsverfahrens einen Bericht ihres Arztes anzufordern und dem Versorgungsamt zuzusenden.

von
GDB80

Zitiert von: Alltagsbegleiter

Ich muss widersprechen:

Eine von mir betreute Frau mit organisch neurologischer Erkrankung hatte 2002 unbefristet GdB 90 mit Merkzeichen G zugesprochen bekommen. Dennoch wurde sie kürzlich aufgefordert, im Rahmen eines Nachprüfungsverfahrens einen Bericht ihres Arztes anzufordern und dem Versorgungsamt zuzusenden.

Für was gibt es unbefristet Ausweise, wenn die dann doch noch überprüfen ?
Die gibt es doch nur, wenn es restlos sicher ist, das sich restlebens an der Behinderung nichts mehr verbessern kann.
Das verstehe ich nicht.

von
Michl

Datenquelle:

http://www.integrationsaemter.de/Die-Anerkennung-Als-Schwerbehinderter-Mensch/276c1476i/index.html

Voraussetzung für unbefristeten Ausweis
Was können Kriterien für die unbefristete Ausstellung des Schwerbehindertenausweises sein? Was ist mit allen, die bereits einen (befristeten) Ausweis haben und überprüfen lassen möchten, ob sie die Voraussetzungen für eine unbefristete Ausstellung erfüllen?

Die Gültigkeit des Ausweises wird für die Dauer von höchstens 5 Jahren vom Monat der Ausstellung an befristet. Eine unbefristete Ausstellung des Ausweises kann in den Fällen erfolgen, in denen eine Neufeststellung wegen einer wesentlichen Änderung in den gesundheitlichen Verhältnissen, die für die Feststellung maßgebend sind, nicht zu erwarten ist. Ob dies vorliegt, ist im Einzelfall mit dem Versorgungsamt abzuklären.