Schwerbehindert 50%

von
willi

Ich bin im ÖD seit 1975, 60 Jahre alt und seit 2006 50% schwerbehindert. Kann ich mit 63 ohne Abzüge in Rente gehen?

von
KSC

ja, wenn Sie 35 Versicherungsjahre haben und dann immer noch schwerbehindert sind.

von
willi

vielen Dank , Experte: Heißt "ohne Abzüge", daß ich die Rente bekomme, die ich mit 65 erhalten würde oder werden für 2 Jahre Prozente abgezogen?

von
Geiler

Dazu sage ich Nichts !!!!!

von
willi

Hallo Geiler: Ist die Frage so dumm? Ich kenn mich leider nur wenig aus.

von
Lala

Bei einem Rentenbeginn mit 63 bekommen Sie dauerhaft 7,2 % Abschläge. Deshalb ist die Rente geringer als bei einem Rentenbeginn mit 65. Außerdem haben Sie ja 2 Jahre weniger Beiträge gezahlt, welche sich bis 65 ebenfalls noch rentensteigernd ausgewirkt hätten.

von
willi

Vielen Dank Lala

von
lala

mit 63 jahren haben sie bei 50% schwerbehinderung natürlich keine abschläge mehr!

von
hans

ausgezeichnet, machen Sie weiter so!

von
Geiler

Hallo Hans , das könnte Dir wohl so passen aber zu diesen Drückerberger im ÖD kann man einfach nichts sagen !

von
Assdorf

Hallo Willi,
KSC hat Ihre Frage kurz und korrekt beantwortet. Lassen Sie sich nicht verunsichern. Natürlich bekommen Sie Ihre Rente mit 63 ohne Abschläge. Gleichwohl wäre bei Weiterarbeit bis 65 Ihre Rente höher, da Sie 2 Jahre länger Beiträge einzahlen. Bei durchschnittlichem Einkommen würden Sie mit 65 Jahren rund 53 € mehr Rente erhalten als mit 63.

von
Schiko.,

Verzeihung, nicht jeder weiß
wie hoch das durchschnitt-
liche einkommen ist.
Für 2007 sind es 29.488 =
1 EP.( Entgeltpunkt) u.26,27/
23,09 west/ost).
Verdienen sie aber mehr-oder
auch weniger als 29.488
verändert sich dies.
Beispiel 32.488 = 1,1017 EP.
und 28,94/25,44 rentenwert
bei derzeit 29.488 durchschnitt.

MfG.

von
M

Lieber Willi, Ihre Frage ist nicht halb so dumm wie Geiler :-)

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo willi,

den zutreffenden Antworten von KSC und Assdorf habe ich nichts hinzuzufügen.