< content="">

Schwerbehinderte Altersrente

von
minirent

ich bin mit60Jahren wegen Behinderung in Altersrente ohne Abzüge.Jahrgang 1946, die Rente wurde bis zum 60 Lebensjahr berechnet.
Ich habe nun gehört das die Rente wegen Schwerbehinderung eigentlich bis 63 weitergerechnet wird ???

Gruß aus Lübeck minnirent...

von
KSC

Da haben Sie schlichtweg etwas falsches gehört.

Die Altersrente wird mit allen entrichteten Beiträgen bis zum Rentenbeginn errechnet, eine wie auch immer geartete Hochrechnung bis 63 oder sonstwie gibt es nicht, gab es noch nie und (wird es wohl auch nie geben).
Wenn Sie die Beiträge bis 63 hätten haben wollen, hätten Sie nicht mit 60 in Rente gehen dürfen.

Eine Zurechnungszeit gibt es lediglich bei Renten wegen Erwerbsminderung und auch die geht nur bis 60.

von
Harald

Genau das ist der Haken. Bei meinem Kollegen war es auch so, mit 60, Schwerbeh. in Rente ohne Abschlag. Damals war ich traurig das mein Jahrgang diesen Vorteil nicht mehr hat. Bei mir ist es jetzt sogar noch besser, ATZ,Schwerbeh., mit 60 J. daheim, und die ATZ läuft bis 63J. betr. EGP, In unserem Land ,alles nur Glück oder Pech wie alt man gerade ist. Haben uns lange Gedanken gemacht betr. unserer Kinder 25 u. 29 J. betr. Riesterrente. Wir kennen auch viele Experten,Riester abschl. für 30-40 J. , so lange gibt es dieses System nicht mehr. Die Steuereinnahmen brechen in den nächsten J. total ein, wer bezahlt die vielen Alten,die hohen Pensionen, überall stehen die Häuser leer, 8 Euro Stundenlohn und Heizöl 70 Cent, das Chaos kommt immer näher, nur noch arm und reich ,Mittelschicht bricht total weg, studieren nur noch bei reichen Eltern. Soll nicht das Wort zum Sonntag sein. Danke,falsches Forum. Schade mein Spezi Schiko ist nicht mehr da.

Experten-Antwort

Hallo minnirent,
An die Antwort von KSC kann ich mich hierbei nur anschließen. Eine Altersrente wird mit allen Beiträgen bis zum Rentenbeginn berechnet, eine weitere ergänzende Hochrechnung Ihrer Rente erfolgt nicht.

von
Ajax

Und ich vermisse Rosanna!