Schwerbehinderung

von
Walter K.

Guten Tag
ich bin jetzt 59 J. alt und habe mich in meinem Sohn 22 J. mit Autismus, also zu 50 % Behindert,wiederentdeckt.Kann ich auch einen Schwerbehinderten Ausweis beantragen und könnte ich dann früher in Rente und dies mit ein paar Vorteilen gegenüber den "normalen" Menschen.Wäre für jede Auskunft dankbar...
MfG

von
senf-dazu

Wie "wiederentdeckt"?

1. Behinderung wird nich prozentual gemessen.
2. Antrag geht immer, wenn begründet und bestätigt, dann gibt's auch den Ausweis und dann die Rente.

von
Lunder

Dann gehen Sie mal zum Arzt und schauen, ob sich die Diagnose "Autismus" auch bei Ihnen feststellen lässt. Danach beantragen Sie einen SB Ausweis. Damit ergeben sich Vorteile wie mehr Urlaub, Einbeziehung des Amtes bei Kündigungen, etwas ehr in Rente usw. usf. Bloßes wiedererkennen auf Grund von bestimmten Verhaltensmustern reicht da aber nicht aus.

Experten-Antwort

Zitiert von: Walter K.
Guten Tag
ich bin jetzt 59 J. alt und habe mich in meinem Sohn 22 J. mit Autismus, also zu 50 % Behindert,wiederentdeckt.Kann ich auch einen Schwerbehinderten Ausweis beantragen und könnte ich dann früher in Rente und dies mit ein paar Vorteilen gegenüber den "normalen" Menschen.Wäre für jede Auskunft dankbar...
MfG

Hallo,

Voraussetzung für die Altersrente für schwerbehinderte Menschen ist die Mindestversicherungszeit von 35 Jahren und ein Grad der Behinderung (GdB) von 50. Haben Sie diese Voraussetzungen erfüllt, könnten Sie diese Altersrente schon früher als andere Altersrenten in Anspruch nehmen.

Über einen möglichen Grad der Behinderung entscheidet der für Ihr Bundesland zuständige Versorgungsträger. Hierzu müssen Sie einen entsprechenden Antrag stellen.