Schwerbehinderung Früher in Altersente ohne Abzüge

von
Jürgen57

Sehr geehrte Experten,

ich bin Jahrgang 57 und habe seit 10 Jahren einen Schwerbehindertenausweiß i.H.v. 60 %. Nun meine Frage wann kann ich ohne Abzüge frühestens die reguläre Altersrente beziehen? Ich habe aktuell 45 Jahre Beiträge zur RV entrichtet.

Vielen Dank vorab.

VG
Jürgen

von
KSC

Für Ihren Jahrgang ist die AR für besonders langj. Versicherte (45 Jahre nötig) mit 63+10 abschlagsfrei, die AR für Scherbehinderte wäre mit 63+11 - also einen Monat später abschlagsfrei. Macht also kaum einen Unterschied ob 45 Jahre vorhanden sind oder nicht.

Mit Abschlägen können Sie ab 60+11 in Rente gehen bei 10,8% Abschlag.

von
Fortitude one

Hallo Jürgen,

Ihre Regelaltersrente wäre mit 65 Jahren und 11 Monaten. Ich gehe mal fest davon aus da Sie Ihren GDB schon 10 Jahre haben, dass dieser unbefristet ist. Demnach könnten Sie ohne Abschläge 2 Jahre früher gehen. Fordern Sie von Ihrer zuständigen RV/DRV eine kostenlose Rentenauskunft an. Dort steht im Detail alles drin. Ich habe es auch gemacht. Alternativ können Sie auch eine RV/DRV Auskunft/Beratungsstelle aufsuchen.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.

Experten-Antwort

Guten Tag Jürgen57,
anhand Ihrer Angaben (geboren 1957, 45 Jahre mit Beiträgen und festgestelltem GdB in Höhe von 60%) ergeben sich für Sie folgende Alternativen für eine Altersrente:
- Altersrente für besonders langjährig Versicherte bei erfüllter 45-jähriger Wartezeit
frühestmöglicher Rentenbeginn: 63 Jahre und 10 Monate
- Altersrente für schwerbehinderte Menschen bei erfüllter 35-jähriger Wartezeit und festgestellter Schwerbehinderung von mindestens 50%:
frühestmöglicher Rentenbeginn ohne Abschläge: 63 Jahre und 11 Monate
frühestmöglicher Rentenbeginn mit 10,8 % Minderung: 60 Jahre und 11 Monate
Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre „Die richtige Altersrente für Sie“:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/01_national/die_richtige_altersrente_fuer_sie.pdf?__blob=publicationFile&v=22
Daneben haben Sie die Möglichkeit, diese und weitere Fragen persönlich mit einer Beraterin /einem Berater in der für Sie nächstgelegenen Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung zu besprechen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/5_Services/01_kontakt_und_beratung/02_beratung/01_beratung_vor_ort/01_servicezentren_beratungsstellen_node.html