Schwerbehinderung rente

von
Tony cliffe

Hello, ich habe 60% unbefristet schwerbehinderung und arbeiter seit 36 jahren in bau gewerbe aber kann langsam nicht mehr. Bin 52 jahrer jung aber nach 3 rücken ops und verschiedener anderen krankheits probleme möchte meine rente beantragen . Ich möchte nicht zu last meine frau werden wann ich in rollstühl sitzen muss.DANKE.

von
Tony cliffe

Zitiert von: Tony cliffe

Hello, ich habe 60% unbefristet schwerbehinderung und arbeiter seit 36 jahren in bau gewerbe aber kann langsam nicht mehr. Bin 52 jahrer jung aber nach 3 rücken ops und verschiedener anderen krankheits probleme möchte meine rente beantragen . Ich möchte nicht zu last meine frau werden wann ich in rollstühl sitzen muss.DANKE.

von
KSC

Mit 52 Jahren ist eine Berentung nur möglich wenn Sie erwerbsgemindert sind.

Voll em sind Sie wenn Sie (egal was) nur noch unter 3 Stunden täglich arbeiten können.

Teilweise em läge vor wenn Sie täglich noch 3 bis unter 6 Stunden arbeiten können.

Bei beidem geht es um sämtliche Arbeiten, also nicht nur um Ihren Job auf dem Bau.
Selbst im Rollstuhl könnten Sie noch ganztags z.B. Büroarbeiten machen.........siehe unser Finanzminister.

Besprechen Sie Ihre Chancen, bzw. das sinnvolle Vorgehen mit Ihren Ärzten. Einen Rentenantrag können Sie jederzeit stellen.

Alles Gute

von
Mike Bogner

Zitiert von: KSC

Mit 52 Jahren ist eine Berentung nur möglich wenn Sie erwerbsgemindert sind.

Voll em sind Sie wenn Sie (egal was) nur noch unter 3 Stunden täglich arbeiten können.

Teilweise em läge vor wenn Sie täglich noch 3 bis unter 6 Stunden arbeiten können.

Bei beidem geht es um sämtliche Arbeiten, also nicht nur um Ihren Job auf dem Bau.
Selbst im Rollstuhl könnten Sie noch ganztags z.B. Büroarbeiten machen.........siehe unser Finanzminister.

Komisch das diese Kriterien bei Beamten nicht zur Anwendung kommt.
Da hüpfen Jungpensionäre nur so in der Gegend rum,egal ob mal Lokführer oder Postbote oder auch vorher am Schreibtisch.
Zum Lokführeren nicht mehr geeignet aber auch für die Bahneigene Werkstatt nicht zu gebrauchen aber als Pensionist den ganzen Tag am Wohnmobil rumschrauben oder am Haus schwer arbeiten wenn nicht gerade auf Vergnügungsreise.

von
KSC

@Mike Bogner,

frage mich gerade in wieweit Ihr interessanter , faktenreicher Beitrag ohne jegliche Vorurteile dem Fragesteller weiterhilft?

Genauso gut hätten Sie schreiben können, dass eben in China ein Sack Reis geklaut worden ist.

von
T. Ahrens

Zitiert von: KSC

@Mike Bogner,

frage mich gerade in wieweit Ihr interessanter , faktenreicher Beitrag ohne jegliche Vorurteile dem Fragesteller weiterhilft?

Genauso gut hätten Sie schreiben können, dass eben in China ein Sack Reis geklaut worden ist.

Wie wahr! Jedem steht es doch frei eine Ausbildung oder Studium zu machen, die in einer Beamtenlaufbahn endet! Immer dieses Gemeckere und die Neider über die Beamten!

Experten-Antwort

Für eine Altersrente für schwerbehinderte Menschen sind Sie mit 52 Jahren noch zu jung. Diese können Sie erst mit dem 62. Lebensjahr (Abschlag von 10,8%) beziehen. Neben der bereits geschilderten Rente wegen Erwerbsminderung bliebe Ihnen noch die Option, eine medizinische oder berufliche Rehabilitation zu beantragen.