Schwerbehintertenausweis und Rentenantrag

von
Babs

Ich habe einen Antrag auf Schwerbehinderung gestellt , aber noch keinen Bescheid bekommen. Gleichzeitig will ich nun einen Antrag auf Alterruhegeld stellen (Jahrgang 3/55/ u. 36 Versicherungsjahre). Wie wird das Altersruhegeld berechnet, wenn die Schwerbehinderung noch nicht feststeht? Werden dann die Abschläge vorgenommen?

von
W*lfgang

Hallo Babs,

im Rentenantrag wird abgefragt, ob Sie die Schwerbehinderteneigenschaft beantragt haben.

Sollte das GdB-Verfahren sich hinziehen, erhalten Sie zunächst einen Bescheid über die Altersrente für langjährig Versicherte - mit dem entsprechenden Abschlag.

Bekommen Sie danach die Schwerbehinderteneigenschaft vom Versorgungsamt zugesprochen, wird der Rentenbescheid in die Altersrente für schwerbehinderte Menschen 'gewandelt' und die Rente zum Rentenbeginndatum neu berechnet/die Abschläge werden nachgezahlt.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo Babs,

auf Ihren Antrag hin wird zunächst ein Bescheid über die Altersrente für langjährig Versicherte mit Abschlägen erteilt. Sollten Sie die Schwerbehinderung bestätigt bekommen, wird rückwirkend die Altersrente für schwerbehinderte Menschen bewilligt. Die aufgrund der ursprünglich berechneten Abschläge nicht ausgezahlten Beträge wären nachzuzahlen. Für den Fall, dass die Schwerbehinderung nicht festgestellt wird, bleibt es bei der Kürzung der Altersrente für langjährig Versicherte.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...