Schwerbeschädigten Rente ab 60.

von
Milchkanne

Zitiert von: AUWEIA

Zitiert von: Milchkanne

@Milch-oder Michmädchen:
Wie bist Du denn drauf?? Das ist ein qualifiziertes Forum!! Mit Rechtschreibung!
Also trag mich und gut is...

Trag mich ????
Rechtschriebung!!!

OK! Also nicht nur Rechtschreibung, sondern auch IQ?!? Trag mich, Du Milchmädchen....

Die Milchkanne!

Experten-Antwort

Die Wartezeit von 35 Jahren (= 420 Kalendermonate) ist unbedingte Voraussetzung für die Altersrente für schwerbehinderte Menschen.
Auf die Wartezeit von 35 Jahren werden alle Kalendermonate mit rentenrechtlichen Zeiten angerechnet. Hierzu gehören anrechenbare Beitragszeiten, beitragsfreie Zeiten (z.B. Schulzeiten ab dem 17. Lebensjahr), Berücksichtigungszeiten wegen Kindererziehung und wegen Pflege sowie ggf. Monate aus dem Versorgungsausgleich, seit 01.04.1999 aus Zuschlägen an Entgeltpunkten für Arbeitsentgelt aus geringfügiger versicherungsfreier Beschäftigung und seit 01.01.2002 aus Zuschlägen an Entgeltpunkten aus einem Rentensplitting unter Ehegatten/Lebenspartnern. Weitere anrechenbare Monate aus "Verzinsungen" o.ä. sind im Gesetz nicht vorgesehen.
Ob Sie diese 35jährige Wartezeit erfüllen, können Sie aus Ihrer Rentenauskunft ersehen oder aber Sie können - wie bereits gesagt - einen persönlichen Beratungstermin wahrnehmen.

von
AUWEIA

Zitiert von: Milchkanne

Zitiert von: AUWEIA

Zitiert von: Milchkanne

@Milch-oder Michmädchen:
Wie bist Du denn drauf?? Das ist ein qualifiziertes Forum!! Mit Rechtschreibung!
Also trag mich und gut is...

Trag mich ????
Rechtschriebung!!!

OK! Also nicht nur Rechtschreibung, sondern auch IQ?!? Trag mich, Du Milchmädchen....

Die Milchkanne!

IQ ? was ist dass denn, buchstabier mal.
Wohin tragen, zum Hartzamt?
Dein Milchmädchen oder doch Michmädchen.