Schwerbhinderung früher in die Rente

von
Mimi

Hallo an die Experten,

ich weiß, es sind einiges hier über das Thema hier geschrieben worden.

Ich bin Jahrgang 10/1963
Frage, wann kann ich theoretisch in die Altersrente Rente.
(meine 35 J. habe ich voll und beziehe eine Teil EM Rente)

Mit und ohne Abschläge?

Vielen Dank

Experten-Antwort

Bei der Altersrente für schwerbehinderte Menschen gilt für den Geburtsjahrgang 1963: vorzeitige Inanspruchnahme 61 J + 10 M (10,8 Prozent Abschlag), ohne Abschlag: 64 J + 10 M!

von
Siehe hier

Zitiert von: Mimi
Hallo an die Experten,

ich weiß, es sind einiges hier über das Thema hier geschrieben worden.

Ich bin Jahrgang 10/1963
Frage, wann kann ich theoretisch in die Altersrente Rente.
(meine 35 J. habe ich voll und beziehe eine Teil EM Rente)

Mit und ohne Abschläge?

Vielen Dank

Eine vorgezogene Altersrente für Schwerbehinderte (GdB mindestens 50%) können Sie ab September 2025 beanspruchen, eine vorgezogene Altersrente für langjährig Versicherte ab November 2011.

Den entsprechenden Rechner (mit GdB) finden Sie hier:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Online-Dienste/Online-Rechner/RentenbeginnUndHoehenRechner/rentenbeginnrechner_node.html

Da Sie bereits teil-EM-Rente beziehen, bleiben Ihnen die Abschläge auf diesen Teil der Rente erhalten. Und der andere Teil würde im Falle einer SB-Rente ebenfalls 10,8% erhalten.
Dennoch würde die Rente zunächst neu berechnet werden.
Um dann zu gegebener Zeit genauere Zahlen zu erhalten, können Sie vor Antragstellung eine Probeberechnung zum gewünschten Termin bei Ihrer zuständigen DRV anfordern.

Der nicht zu versteuernde Anteil der Rente bemisst sich übrigens dann an dem Prozentsatz aus dem Jahr des Beginns Ihrer teil-EM-Rente, nicht aus dem Jahr 2025 bzw. 2026, sofern tatsächlich die teil-EM-Rente weiterhin durchgehend bezogen wird.

Sofern Ihr Gesundheitszustand sich nachweislich erheblich verschlechtert hat, besteht für Sie auch die Möglichkeit, einen Antrag auf volle EM-Rente vor den o.a. Terminen zu stellen.
Dies sollte aber gut überlegt sein, denn wenn die gesundheitlichen Voraussetzungen nicht wirklich schlimmer sind sondern evtl. sogar besser als seinerzeit, könnte im neuen Antragsverfahren im Ergebnis die teil-EM-Rente auch 'entzogen' werden.

von
Siehe hier an Experten

Zitiert von: Experte/in
Bei der Altersrente für schwerbehinderte Menschen gilt für den Geburtsjahrgang 1963: vorzeitige Inanspruchnahme 61 J + 10 M (10,8 Prozent Abschlag), ohne Abschlag: 64 J + 10 M!

Fragesteller bezieht bereits Teil-EM-Rente!!
SB-Rente ohne Abschlag ist deshalb gar nicht möglich!

Außer, es wird nun wieder sofort voll gearbeitet (= keine Teil-EM-Rente mehr!) und bis zum Rentenbeginn liegen mindestens zwei Jahre zwischen den Renten.

von
Mimi

Hsllo,

ja, ich beziehe ein Teil EM!

Danke!

von
Siehe hier

Zitiert von: Siehe hier
eine vorgezogene Altersrente für langjährig Versicherte ab November 2011.

Das muss natürlich November 2026 heißen. War wohl die Monatself zweimal im Kopf :-)

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...