SED Opferrente

Experten-Antwort

Ich verweise auf die Experten-Antwort vom 19.07.2007 - im übrigen ist nicht Ihr letzter Wohnsitz massgeblich. Zuständig ist das Amt für Rehabilitation beim Landratsamt Ihres letzten Wohnorts vor der VErfolgung/Ausreise. Beim LRA werden die Anträge zumindest entgegengenommen.

Beitrag von Experte, 19.07.2007, 14:51 Uhr

Hallo Detlef,

Ihre Fragen gehen leider über das, was wir hier in diesem Forum (zur Rentenversicherung und Alterssicherung) leisten dürfen hinaus. Bei der SED-Opferrente handelt es sich nicht um eine Leistung der gesetzlichen Rentenversicherung. Hier kann ich Ihnen also nur empfehlen, sich an die zuständige Rehabilitierungsbehörde (von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich - oft aber bei den Ämtern für Familie und Soziales angegliedert) zu wenden.

von
sheela

Für alle SED - Opfer,wegen Rente usw.
Hier ist eine Selbsthilfegruppe entstanden. SED Opfer helfen SED Opfern unentgeltlich.
www.stasiopfer-rente.de

von
Angela Winkler

Wo kann ich SED-Opferrente beantragen.
Welche Voraussetzungen müssene rfüllt sein.

Mein Wohnsitz war bis 1989 Dresden.
Mit freundlichem
Gruß
A. Winkler

Experten-Antwort

Bitte wenden Sie sich an ein Amt für Familie und Soziales oder folgende Adresse:

Landesdirektion Chemnitz, Altchemnitzer Straße 41, 09120 Chemnitz

Die Rentenversicherung ist für diese Opferrente nicht zuständig, deshalb können wir Ihnen auch keine näheren Auskünfte dazu geben.

von
Claus _ Peter Köppel

Zitiert von: Jochen

Wird die SED Opferrente auf Harz 4 angerechnet?