SED-Opferrente, ab wann beantragbar?

von
Ruth

Upps, der hier ursprünglich verlinkte Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung! Bitte nutzen Sie unsere Forensuche.
Upps, der hier ursprünglich verlinkte Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung! Bitte nutzen Sie unsere Forensuche.
Gruß, Ruth

Experten-Antwort

Landesamt für Soziales und Familie
Abteilung Soziales, Betreuung und Rehabilitierung, Charlottenstr. 2, 98617 Meiningen

von
fotofuxx

wo muß mann die beantragen?
Bundesbehörde oder Rathaus der Stadt? Danke

von
Helmut

Hallo Gerhard L,
hier können Sie alles finden:
www.thueringen.de/de/tmsfg/lasf/content.html
Sie sind 57 und ich 66, heute habe ich zu dem Amt telefoniert, die haben es nicht eilig! Wewnn ich nach Aussage im 2.Quartal 2008 vielleicht dran bin und das nach Alter geht, können Sie ausrechnen, wann Sie vielleicht dran sind! In den alten Ländern haben schon viele den Bescheid erhalten. Die Dame sagte mir heute am Telefon, es gibt noch keine Gelder für die Auszahlung! Am Donnerstag bekommen angeblich 2 über 80 Jahre ihren Bescheid augehändigt! Ist das nicht ein Witz? Mein Antrag läuft seit Juli, ist denen doch egal, wir kennen das ja! Hat sich nicht geändert! Wünsche trozdem viel Erfolg!
Grüsse
Helmut

von
Ruth

Upps, der hier ursprünglich verlinkte Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung! Bitte nutzen Sie unsere Forensuche.
Upps, der hier ursprünglich verlinkte Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung! Bitte nutzen Sie unsere Forensuche.
Gruß, Ruth

von
fendala1

habe die opferrente schon beantragt da war die entscheidung noch im gesetzgbungsverfahren.vor zwei monaten habe ich dann alle unterlagen zur berechnung eingereicht.wer jetzt glaubt nach kurzer zeit den bescheid in den händen zu halten ganz großer trugschluß die behörden sind nämlich selbst mit der berechnungsmodalität kaum vertraut und genau da sind die fehler für einen bescheid vorprogrammiert dieser staat hat nichts zu verschenken und schon garnicht an uns die opfer der sed willkür acht jahre haft steckt man nicht einfach so weg und der gesetzgeber lässt mehr als genug lücken um uns die opfer so lange wie möglich hin zu halten und so wenig wie möglich zukommen zu lassen sobald meine berechnung zur opferrente eintrifft werde ich euch benachrichten denn bis jetzt habe ich noch kein opfer gesehen der oder die schon opferrente bewilligt bekam

von
waldemar pipke

woher bekomme ich den antrag um es zu beantragen

von
WolfgangE

Zunächst vielen Dank für das spannende Forum. Meine Fragen: 1. Als in Ost-Berlin wohnender war ich als NVAler dem Militärbezirk V/Neubrandenburg unterstellt. Von dem dortigen Militärobergericht wurde ich zu 7 Jahren Haft verurteilt. Ist das Land Mecklenburg
-Vorpommern für mich zuständig? Wenn ja, welche Anschrift oder website hat die zuständige Behörde?
2. Sollte ich bereits jetzt einen Antrag stellen, auch wenn ich erst im August 2011 das Rentenalter erreiche?
3. Meine Ehefrau und ich haben gegenwärtig ein monatliches Nettoeinkommen von jeweils 1.450 Euro. Wäre ich dennoch evtl. ANTEILIG anspruchsberechtigt??
MfG WolfgangE

von
hans

warum wird wieder mit zweierlei maß gemessen.Bei der kapitalentschädigung werden angebrochene monate als volle monate gerechnet und bei der berechnung der SED-Opfer -Rente nicht?

Experten-Antwort

Hallo Hans,

Ihre Frage kann von uns nicht beantwortet werden. Bei der SED-Opferrente handelt sich um keine Leistung der gesetzlichen Rentenversicherung. Wir verweisen auf die zahlreichen Hinweise zum Thema SED-Opferrente - insbesondere auch auf die Adressliste unter Upps, der hier ursprünglich verlinkte Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung! Bitte nutzen Sie unsere Forensuche.

von
Patrick

Guten Tag,
ist es richtig, dass einem die SED Opferrente nur zusteht, wenn das monatliche Einkommen nicht mehr als Euro 1.388 brutto betraegt! Wenn ja, zaehlen in diesen Betrag auch Leistungen wie Urlaubs/ oder Weihnachtsgeld, oder kommen diese on top! Vielen Dank, mfG P.Winkler

Experten-Antwort

Hallo Patrik,
bitte fragen Sie hierzu bei der für Sie zuständigen, bundeslandabhängigen Stelle nach. Diese erfahren Sie in diesem Beitrag unter dem Eintrag der Redaktion vom 03.09.2007 bzw. unter der dort angegebenen Verlinkung Opferrente-Adressen.

von
Girl

Wo kann ich in Berlin die Opfer Rente beantragen?Was brauche ich alles dafür?Wie lange dauert es bis es gezahlt wird?

Experten-Antwort

Liebe "Girl",

wir haben einen ausführlichen Bericht zur Opferrente eingestellt und alle Adressen recherchiert.

Bitte hier lesen:
http://www.ihre-vorsorge.de/Opferrente.html

http://www.ihre-vorsorge.de/Opferrente-Adressen.html

Viele Grüße
Redaktion

von
klaus vohwinkel böhr

wo gibt es anträge auf opfer rente?

Experten-Antwort

In der Regel sind die Landkreise und kreisfreie Städte für die "Opferrente" zuständig.Für ehemalige rehabilitierten politische Häftlinge sind die Landesjustizverwaltungen zuständig.

von
unterseeboot5288

Hallo !
Kennt jemand die genauen Gesetzestexte der Durchführungsbestimmungen für die SED- Opferrente.
Ich habe zwei Kindet im Haus, der eine geht zur Schule, der zweite in die Lehre.
Weiterhin wird staatliches Kindergeld gezahlt.
Kann jemand Auskunft darüber geben, ob das Kindergeld und eventuelle Einnahmen meiner Kinder bei der Berechnung und Entscheidung über die Opferrente einfluß haben, oder ob Kindergeld nicht mit einbezogen wird?
Über eine verbindliche Antwort wäre ich sehr dankbar.

von
volker

Wollte wissen ob die Opferrente auf Hartz4 angerechnet wird oder nicht.Mir konnte diese Frage noch nicht beantwortet werden

Experten-Antwort

Da der Rentenversicherungsträger nicht für die Gewährung der Opferrente zuständig ist bitten wir Sie, sich an die für Sie zuständige Behörde zu wenden, die in Ihrem Bundesland für die Gewährung von Opferrenten zuständig ist bzw. an den ALG II zahlenden Träger.
Den für Sie zuständigen Träger können Sie hier auf ihre-vorsorge.de ermitteln.