Selbst. Handwerker

von
Handwerker

Sehr geehrte Experten,
ich bin selbst. Handwerker und habe bereits seit 20 Jahren meinen vollen Regelbeitrag zur RV geleistet.
Nun möchte ich meine Altersvorsorge anders regeln.
- Wie muss ich vorgehen wenn ich die Zahlung an die DRV einstellen möchte ?
- Kann ich evtl. später wieder anfangen einzuzahlen ?
- Falls ich nur noch Beiträge je nach Gewinnhöhe einzahle, erhalte ich mir dadurch meinen Anspruch auf eine Rente wg. ERwerbsminderung ???
- Sind auch freiwillige Beiträge möglich und würde ich mir damit meinen Anspruch auf Rente wg. Erwerbsminderung erhalten ?

Für ernstgemeinte Antworten wäre ich dankbar.

von
=//=

Da es gerade für Selbständige und selbständige Handwerker sehr wichtig ist, die Anwartschaft für eine Erwerbsminderungsrente zu erhalten, sollten Sie sich direkt mit Ihrer zuständigen DRV in Verbindung setzen. Denn jetzt einmal etwas verkehrt gemacht, beeinflußt dies unter Umständen Ihr ganzes (Versicherungs-)Leben.

Hier im Forum ist dies mit den wenigen Details schlecht lösbar.

GRUNDSÄTZLICH kann durch jeden PFLICHTBEITRAG die Anwartschaft für eine EM-Rente erhalten werden (36 Pflichtbeiträge in den letzten 5 Jahren vor Eintritt der EM müssen vorhanden sein). Auf die Höhe kommt es dabei nicht an.

Bei freiwilligen Beiträgen sieht dies anders aus. Sie müßten dann vor dem 01.01.1984 die Mindestwartezeit von 5 Jahren erfüllt haben und ab 01.01.1984 darf KEINE Lücke bestehen, es muß jeder Monat mit einer rentenrechtlichen Zeit belegt sein (dies ist die Kurzfassung vom § 241 SGB VI)

;-)

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Handwerker,

für eine Befreiung von der Versicherungspflicht als selbständig Tätiger Handwerker reicht eine schriftlich Mitteilung Ihrerseits an die Deutsche Rentenversicherung.

Sofern Sie Befreiung vornehmen und einkommensgerechte Beiträge einzahlen, bleibt der Schutz auf die Erwerbsminderungsrente erhalten.
Zahlen Sie lediglich nach der Befreiung freiwillige Beiträge ist für den Schutz auf die Erwerbminderungsrente eine fünfjährige Beitragszahlung vor dem 01.01.1984 sowie von diesem Zeitpunkte bis dato eine lückenlose Belegung mit rentenrechtlichen Zeiten erforderlich.

Nach Befreiungserteilung können Sie aufgrund der selbständigen Tätigkeit für die, die Befreiung ausgesprochen wurde keine Pflichtbeiträge mehr einzahlen. Beginnen Sie eine andere versicherungspflichtige Selbständigkeit oder eine Beschäftigung zahlen Sie dann wieder Pflichtbeiträge ein und erhalten sich dann den Schutz auf die Erwerbsminderungsrente oder bauen diesen wieder auf.