Selbständig

von
Otto

Hallo, ich bin 56 J. und Selbständig. Gibt es für Selbständige die Möglichkeit einer Beitragsnachentrichtung. Freiwillige RV-Beiträge wurden je nach meiner wirtschaftlichen Situation entrichtet. In jüngeren Jahren war ich bis zu meiner Selbständigkeit Pflichtversichert.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Otto,

eine besondere Regelung zur Beitragsnachentrichtung für selbständig Tätige gibt es leider nicht. Soweit es darum geht, Lücken im Versicherungsverlauf zu schließen, dürfen jedoch in bestimmten Fällen auch für weiter zurückliegende Zeiten Beiträge nachgezahlt werden. Allerdings besteht diese Möglichkeit teilweise nur zeitlich befristet. Zur Nachzahlung für weiter zurückliegende Zeiten berechtigt sind:

- Versicherte, denen Kindererziehungszeiten angerechnet werden und die beim Erreichen der Regelaltersgrenze die allgemeine Wartezeit nicht erfüllt haben,
- Versicherte mit Zeiten einer schulischen Ausbildung, die nicht als Anrechnungszeiten berücksichtigt werden,
- Personen, die nachversichert wurden und mit den freiwilligen Beiträgen die Anwartschaft auf Rente wegen Erwerbsminderung erwerben können,
- Versicherte, für die zu Unrecht Pflichtbeiträge gezahlt wurden
- ehemalige Bedienstete von internationalen Organisationen,
- unschuldig Inhaftierte,
- Geistliche und Ordensleute aus Vertreibungsgebieten,
- Vertriebene (insbesondere Spätaussiedler), die selbständig tätig waren,
- Personen im Zeugenschutz.

„Normale“ freiwillige Beiträge können im Übrigen regelmäßig bis zum 31.03. des Folgejahres für das Vorjahr gezahlt werden (z. B. bis 31.03.2011 für das Jahr 2010).

Im Zweifel sollten Sie sich in einer Auskunfts- und Beratungsstelle eines Rentenversicherungsträgers persönlich beraten lassen.