< content="">

Selbständige Nebentätigkeit bis 450,- € bei voller Erwerbsminderung

von
Nachfrager

Ich habe folgende Frage :

wie handhabt die DRV (Deutsche Rentenversicherung) eine selbständige Nebentätigkeit im Bereich bis 450,- € pro Monat, wenn ich gleichzeitig eine EM-Rente mit voller Erwerbsminderung beziehe ?

Wird hier eine "Stundenzahl" für die Tätigkeit ermittelt als Pendant zur arbeitsvertraglichen Beschäftigungszeit oder spielt bei selbständigen Tätigkeiten nur der steuerliche Jahres-Bruttogewinn vor Steuern und Abgaben eine Rolle ?

Ich meine hier eine "echte" Selbständigkeit im künstlerischen Bereich, also keine konstruierte "Scheinselbständigkeit" mit nur einem Auftraggeber/Arbeitgeber (also eigentlich ein Minijob).

Als Beispiele seien hier das Verkaufen von selbstgemalten Bildern oder das Verlegen selbstgeschriebener Bücher über das Internet genannt.

Besten Dank für hilfreiche Antworten.

Experten-Antwort

Auch wenn eine Rente wegen Erwerbsunfähigkeit gezahlt wird, kann im Rahmen des Restleistungsvermögens noch eine Erwerbstätigkeit ausgeübt werden. Bedingung ist jedoch, dass der Verdienst/ Einkommen nicht mehr als 450 DM Euro beträgt.