Selbständige Tätigkeit in Altersrente nach Arbeitslosigkeit

von
reinhard61

rbeitslosigkeit. Dazu ist notwendig, dass mein Status "Arbeitslos" ist.
Die Arbeitsagentur teilte mir mit, wenn in der Zeit nach Bezug von Arbeitsgeld meine wöchentliche Arbeitszeit unter 15 Stunden bleibt, der Status der Arbeitslosigkeit erhalten bleibt.
Was geschieht also, wenn ich im Januar 2008 eine sebständige Tätigkeit aufnehme im Rahmen von 15 Wochenarbeitsstunden?
Ist dann der Bezug der Altersrente gefährdet?
Was ist, wenn ich die sebständige Tätigkeit erst ab März 2008 - also nach Beginn der Altersrente- aufnehme und unter 350€ durchsnittlichem Monatsverdienst belibe?
Sind die 350 € Zuverdienstgrenze eine Brutto oder Nettogrenze?

Vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen

von
reinhard61

Hallo,
aus irgendeinem Grund ist der erste Teil meiner Anfrage abgeschnitten worden. Daher der Versuch der Rekonstruktion:
Mein Anliegen hat damit zu tun, ob ich Arbeitslosengeld- und rentenunschädlich eine selbständige Tätigkeit unter Beachtung der Zuverdienstgrenzen aufnehmen kann und darf.
Meine Situation: bis 12/2007 beziehe ich Arbeitslosengeld.
Ab März 2008 kann ich in die vorgezogene Altersrente mit 14,1% Abschlag, falls ich zu diesem Zeitpunkt den Status "Arbeitslos" erfülle.
Die Frage ist, ob die Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit
a) jetzt
b) zwischen Januar und Februar 2008
c) ab März 2008 den Bezug einer Altersrente gefährdet.

Ist die Zuverdienstgrenze von 350€ ein Brutto- oder Nettowert?

Danke!

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo, reinhard61,

eines vorweg:
Die Erfahrung zeigt, dass eine Kollision mit einer selbständigen Tätigkeit vor Rentenbeginn immer wieder zu Problemen hinsichtlich der Erfüllung der Anspruchsvoraussetzungen für eine Altersrente wegen Arbeitslosigkeit (in den letzten 10 Jahren vor Rentenbeginn 8 Jahre Pflichtbeiträge, Status "Arbeitsloser") führen kann. Deshalb der gut gemeinte Rat, um ein böses Erwachen zu vermeiden: Lassen Sie sich in einer der Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung umfassend beraten. Hier wird man Ihre Fragen auch unter Berücksichtigung Ihres bisherigen Versicherungslebens beantworten.
Die Hinzuverdienstgrenze von 350,- € ist ein Brutto-Wert.