selbstständig

von
Bernhardt

kann ich als selbständiger(Nebenberuflich) jederzeit von den halben Regelsatz als Renatenbeitrag zum einkommensabhänigen Rentenbeitrag wechseln und umgekehrt?

wenn ich den halben Regelsatz wähle und nach einen jahr feststellle, dass ich deutlich weniger verdient habe und somit weniger bezahlen hätte müssen als der regelsatz beträgt, kann man dann durch nachweis des verdienstes doch den einkommensabhänigen Beitrag wählen?

Ich bin erlich gesagt ratlos was ich machen soll, denn ich werde ab märz ein versicherungsplichtiges arbeitsverhältnis eingehen und nebenberuflich selbstständig bleiben. Aber wieviel ich einnehmen werde und wie lange überhaupt noch aufträge die ich mit der dann wenigeren zeit dann erfüllen kann vorhanden sind weiß ich nicht.
was soll ich wählen?
Andererseits wird beim einkommensabhänigen Betrag der letzte einkommensteuerbescheid herangezogen, bei dem ich noch gründerzuschuß erhielt und doch täglich als dozent zur verfügung stand, was ja jetzt dann als vollzeitkraft auch nicht mehr möglich ist?
Danke!

Danke

von
Pegasus

Es wurde Ihnen doch schon erklärt, dass Sie ab dem Zeitpunkt, ab dem Sie voraussichtlich 30% weniger Einkommen als das bisher zugrundegelegte haben, Ihren laufenden Beitrag zugungsten der einkommensgerechten Beitragszahlung vermindern lassen können.
Dieses sollten Sie ab März tun. Schätzen Sie ab, ob Sie ein Einkommen von mindestens 450 Euro mtl. haben werden und dann zahlen Sie bis zur Vorlage des Steuerbescheides für 2013 den Beitrag auf der Grundlage dieser Schätzung.

Gehen Sie auf jeden Fall zur Beratung!

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Bernhardt,

ich schließe mich der Antwort von Pegasus an.