selbstständig Sozialversicherungsbeiträge zahlen ? - Riesterrente

von
Manhattan

Guten Tag!
Ich bin zur Zeit Studentin und besitze eine Riesterrente, da ich zuvor noch gearbeitet habe.
Nun habe ich in diesem Jahr lediglich einen Tag als Inventuraushilfe gearbeitet. Dafür musste mein Arbeitgeber keine Sozialversicherungsbeiträge zahlen,oder bin ich falsch informiert?
Wäre es möglich, dass ich die Beiträge selbst irgendwie zahlen kann, damit ich auch in diesem Jahr die staatliche Förderung für meine Riesterrente erhalte?
Vielen Dank für Ihre Hilfe!
Manhattan

von
Schwarzwälder

Nein, Sie können nur freiwillige Beiträge einbezahlen. Um "Riesterfähig" zu sein brauchen Sie aber Pflichtbeiträge in der gesetzlichen RV. Sie können sich höchstens für die Zukunft einen Minijob suchen, beim Arbeitgeber auf die Versicherungsfreiheit verzichten und damit auf Pflichtbeiträge aufstocken. Dann wären Sie für die Zukunft "riesterfähig".

von
Schade

das mit dem Minijob könnte natürlich auch noch im Dezember 2007 klappen, dann hätten Sie (bei Verzicht auf die Versicherungsfreiheit) einen Pflichtbeitrag im Jahr 2007 - das würde schon reichen.

Experten-Antwort

Eine freiwillige Zahlung von Beiträgen bringt Ihnen keine Zulagen, wenn Sie nicht förderberechtigt sind.
Sofern Sie dieses Jahr noch nicht unmittelbar förderberechtigt waren, gibt es -wie Schwarzwälder und Schade richtig sagen- die Möglichkeit eines Minijobs mit Verzicht auf die Steuerfreiheit. Damit gehören Sie wieder zum förderberechtigten Personenkreis.
Oder: Falls Sie verheiratet sind, können Sie von Ihrem Ehepartner eine Förderberechtigung ableiten, sofern dieser förderberechtigt ist.

von
manhattan

Vielen Dank für Ihre schnelle und hilfreiche Antworten!!
Ich denke nicht, dass es möglich sein wird, noch in diesem Jahr einen Minijob zu bekommen. Werde mich aber im nächsten Jahr darum bemühen.
Verheiratet bin ich (in diesem Fall leider) nicht.
Nochmals vielen Dank!

von
Günter007

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich meine, dass Sie als ledige Studentin nicht riesterfähig sind.
Ob das sich mit einem sozialversicherungspflichtigen Ehepartner ändert, das interessiert mich auch.
Danke!
Günter

Experten-Antwort

Wenn denn der Ehepartner selbst unmittelbar riesterfähig ist, ist der andere Ehepartner mittelbar riesterfähig.