Selbsttändig+Kind soll in Reha

von
hoppe

hallo,ich bin seit 02/2013 selbstständig und meine tochter(7) soll jetzt eine Reha wg ADS und akuten Angststörungen durchführen....Jetzt stellt sich mir die Frage wie läuft das geldlich weiter?Ich werde als Begleitperson mitfahren(bin alleinerziehend).Gibt es da direkt Übergangsgeld?gibt es überhaupt finanzielle Hilfe? Vielleicht kennt sich jemand damit aus?!ich bin pflichtversichert und in der gesetzlichen krankenkasse...

von
Mao C

http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB9_53R6.2

Experten-Antwort

Wie Sie der von "Mao C" verlinkten Anweisung sicher bereits entnehmen konnten, erhalten Sie als Begleitperson kein Übergangsgeld, sondern den Einkommensausfall in Höhe von 80 % des entgangenen Gewinns, begrenzt auf Beitragsbemessungsgrenze (monatlich 5.800 EUR/4.900 EUR im Beitrittsgebiet), ersetzt.