Sicherheit der gespeicherten Daten

von
Claus Bendix

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe 2006 eine Renteninformation "Deutsche Rentenversicherung Bund" erhalten.

Am 6.4.2012 wollte ich, als Vorbereitung für meine Pensionierung, eine neue Auskunft (Pension wird um die Rente gekürzt). Als Auskunft erhielt ich von der neuen Bearbeitungsstelle Landshut: "Keine Daten gespeichert", kein Versicherungsverlauf. Ich habe daraufhin eine Kopie meiner Rentenauskunft 2004 und 2006 übermittelt und um Klärung gebeten. Seitdem habe ich nichts mehr gehört!!! Wie ist es möglich, dass trotz bereits bestätigtem Versicherungsverlauf keine Rentenauskunft erfolgt (seit nunmehr 3 Monaten).

Mit freundlichen Grüßen
Claus Bendix

von
Fritzi

Wer soll Ihnen diese Frage im Forum beantworten ?

von
Claus Bendix

Zitiert von: Fritzi

Wer soll Ihnen diese Frage im Forum beantworten ?

Vielleich kennt ja jemand eine Adresse bei der Rentenversicherung, bei der man sich über die Sachbehandlung beschweren kann.

von
Mitleser

Wenn Sie 2006 eine Renteninformation von der DRV Bund erhalten haben, dann spricht doch einiges dafür, daß ihr Versicherungskorto dort, also in Berlin bei der früheren BfA, der ehemaligen Bundesversicherungsanstalt für Angestellte geführt wird und auch dort ihre Daten gespeichert sind.

Warum sollte danach die Zuständigkeit zur Rentenversicherung Landshut (= DRV Bayern Süd, frühere LVA Niederbayern-Oberpfalz und ehemals Träger der Arbeiterrentenversicherung) gewechselt haben? Haben Sie hierüber ein entsprechendes Schreiben erhalten?

Rufen Sie doch einfach mal beim kostenlosen Servicetelefon der Deutschen Rentenversicherung Bund (0800-100048070) an, dann klärt sich die Sache mit der Zuständigkeit vermutlich in Sekundenschnelle auf und alles wird gut.

von
oder so

Haben Sie evtl. 2 Versicherungsnummern - ein Konto mit Zeiten (DRV Bund) - ein Konto leer (DRV Bayern SÜd)?!

von
Claus Bendix

Zitiert von: Mitleser

Wenn Sie 2006 eine Renteninformation von der DRV Bund erhalten haben, dann spricht doch einiges dafür, daß ihr Versicherungskorto dort, also in Berlin bei der früheren BfA, der ehemaligen Bundesversicherungsanstalt für Angestellte geführt wird und auch dort ihre Daten gespeichert sind.

Warum sollte danach die Zuständigkeit zur Rentenversicherung Landshut (= DRV Bayern Süd, frühere LVA Niederbayern-Oberpfalz und ehemals Träger der Arbeiterrentenversicherung) gewechselt haben? Haben Sie hierüber ein entsprechendes Schreiben erhalten?

Rufen Sie doch einfach mal beim kostenlosen Servicetelefon der Deutschen Rentenversicherung Bund (0800-100048070) an, dann klärt sich die Sache mit der Zuständigkeit vermutlich in Sekundenschnelle auf und alles wird gut.


Die Zuständigkeit zur Rentenversicherung Landshut, hat sich , nach Auskunft HotLine aus internen Gründen der Rentenversicherung Bund, im Jahr 2007 (gleiche Auslastung) ergeben. Ich habe keine Mitteilung darüber erhalten.
Stand nach Auskunft 0800-100048070 :
Berlin nicht mehr zuständig, deshalb keine weiteren Auskünfte;
Auskunft Landshut: keine Daten vorhanden.

Dies ist aus meiner Sicht ein unerträglich Leichtsinniger Umgang mit unseren Daten.

Deshalb noch einmal meine Frage nach einer Beschwerdestelle. Diese Auskunft gibt mir weder Berlin noch Landshut.

von
B´son

Zitiert von: Claus Bendix

Die Zuständigkeit zur Rentenversicherung Landshut, hat sich , nach Auskunft HotLine aus internen Gründen der Rentenversicherung Bund, im Jahr 2007 (gleiche Auslastung) ergeben. Ich habe keine Mitteilung darüber erhalten.
Stand nach Auskunft 0800-100048070 :
Berlin nicht mehr zuständig, deshalb keine weiteren Auskünfte;
Auskunft Landshut: keine Daten vorhanden.

Dies ist aus meiner Sicht ein unerträglich Leichtsinniger Umgang mit unseren Daten.

Deshalb noch einmal meine Frage nach einer Beschwerdestelle. Diese Auskunft gibt mir weder Berlin noch Landshut.

Schreiben sie doch einfach an den Geschäftsführer der DRV Bayern Süd in Landshut.

von
oder so

Bei über 60 Mio. Datensätzen kann beim 'umspeichern' schon mal einer verloren gehen - Sie haben doch aber die frühere Aufstellung?!

Bei jedem Träger gibt es eine Stelle der Aufbau- und Ablauforganisation - dort gibt es bestimmt auch ein 'Beschwerde-Management' (Innenrevision) - adressieren Sie Ihre Beschwerde gegenüber dem aktuell zuständigen Rententräger entsprechend - viel Erfolg ... nur wenn Sie pensionsberechtigt sind, dann kennen Sie ja das FFF-Prinzip ja...!

von
Claus Bendix

Zitat "Bei über 60 Mio. Datensätzen kann beim 'umspeichern' schon mal einer verloren gehen".

Würden Sie das bei Ihrer Bank auch akzeptieren? Sie haben ja noch die Kontoauszüge!?

Die gespeichrten Daten sind wie Geld, berechnet sich doch daraus unser Rentenanspruch!

von
Jockel

Seien Sie sich sicher, dass nichts verloren gegangen ist. Vermutlich muss ihr Konto erst maschinell übermittelt werden, oder, oder, oder.
Die Bearbeitungszeit ist aber nicht ungewöhnlich. Derartige Vorgänge aus dem Bereich Versicherungsrecht landen in der Dringlichkeitsliste erstmal relativ weit hinten.

von
Witzbold

Wir befragen gleich unsere Glaskugel und ermitteln Ihre Daten.

Es kann ja wohl nicht so sehr schwierig sein, die bisherigen Schreiben notfalls zu kopieren und um Sachstandsauskunft zu bitten. Sicher hilft Ihnen auch die Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Deutschen Rentenversicherung weiter und fertigt ggf. Kopien für die Sachbearbeitung. Falls Sie anrufen möchten, verlangen Sie eine/n Vorgesetzten, wenn Sie keine befriedigende Auskunft erhalten. Haben Sie einmal nachgesehen, ob die Schreiben alle die gleiche Versicherungsnummer tragen?

von
oder so

Zitiert von: Claus Bendix

...Die gespeichrten Daten sind wie Geld, berechnet sich doch daraus unser Rentenanspruch!

Falsch: Der VV hat nur deklaratorische Wirkung - Ihr Nachweis (und damit der Geldwert) sind die Belege über die abgeführten Beiträge (Nachweis zur Sozialversicherung, Aufrechnungsbescheinigung etc.)!

von
oder so

Zitiert von: Witzbold

... Haben Sie einmal nachgesehen, ob die Schreiben alle die gleiche Versicherungsnummer tragen?

Eben, dazu fehlt bislang die Antwort - findet vmtl. die VSNR auf dem Anschreiben nicht - zum Glück aber die Nr. vom Servcie-Telefon ;-) Nix für ungut!