Sicherungsverwahrung - zu Unrecht!

von
Derkan S.

Grüsst Euch,
ein Kollege von mir sitzt (zu Unrecht) seit 23 Jahren im Gefängnis.
Seit 3 Monaten ist er jetzt in der Sicherungsverwahrung in Rosdorf in Niedersachsen.
Prognose: Bis 2027 kommt er nicht raus obwohl er NICHTS gemacht hat.
Unschuldig!!!
Er hatte sich vor der Haft eine BU-Rente von ca. 550,00 Euro erworben die während seiner Haft (zu Unrecht!!!) fast komplett einbehalten wurde, lediglich 70,00 Euro hat er monatlich erhalten.
Frage: Wie kriegt er das Geld zurück?
All die Jahre! Das sind ja inzwischen Tausende!
Derkan S.

von
Jupp

Bekanntermaßen sitzen in den Gefängnissen ja nur Unschuldige.
Und die Rente ist zu Recht zum Großteil einbehalten worden, er bezieht ja dort Kost und Logis.
Selbst bei Haftentschädigungen wegen erwiesener Unschuld, werden diese Koste abgezogen. Schließlich spart man ja in dieser Zeit die Miete und das Essen und Trinken. Und eigentlich noch viel mehr.

von
Isabella

und woher wissen Sie so sicher, dass er dort zu Unrecht sitzt?

Natürlich wird dort die Rente eingehalten, er lebt dort schließlich.

von
Negativ

Ich glaube eher an die Unschuld einer Hure als an die Gerechtigkeit der deutschen Justiz!

von
Knast

Dann ist er ja eine richtig gute Partie, mit soviel Geld.
Ich würde ihn sofort heiraten.

Experten-Antwort

Hallo Derkan S.,

bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zu dieser Frage im Forum der Rentenversicherung keine Aussage machen können (betrifft nicht unser Rechtsgebiet).