Solarzellen

von
Marion

Hallo,
wird meine Altersrente wirklich gekürzt wenn ich Einkünfte aus Solarstrom habe, ist das richtig ??

von
Schade

Bei Altersrenten darf man bis zur Regelaltersgrenze maximal 450 € im Monat zuverdienen.

Einkünfte aus Photovoltaikanlagen zählen steuerrechtlich als Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit und rechnen insofern bei den 450 € mit.

Liegen diese Einkünfte über den Grenzwerten, wird die Rente gemindert.

Experten-Antwort

Der Antwort von Schade schließen wir uns an.
Arbeitseinkommen und somit Hinzuverdienst liegt auch ohne die Ausübung einer selbständigen Tätigkeit vor, wenn Einkünfte aus dem Betrieb von Solarstromanlagen nach dem Einkommensteuerrecht den Einkünften aus Gewerbebetrieb oder gegebenenfalls den Einkünften aus Land- und Forstwirtschaft zugeordnet werden.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit: Als Schüler schon versichern lassen?

Wer noch vor Ausbildungsstart eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, kann auf Dauer Tausende sparen.

Altersvorsorge 

Wie Sparer von Immobilienfonds profitieren können

Offene Immobilienfonds versprechen auch in Zeiten niedriger Zinsen stabile Renditen. Doch die Pandemie hat Spuren hinterlassen. Was das für Anleger...

Rente 

Rentenplus auch für Witwen und Witwer

Zum 1. Juli steigen die Renten – auch für Witwen und Witwer. Wer wie profitiert und wie Einkommen angerechnet wird.

Rente 

Rentenerhöhung 2022: Sattes Plus

Von Juli an bekommen Millionen Menschen deutlich mehr Rente. Warum das so ist und was die nächsten Jahre bringen könnten.

Altersvorsorge 

Forward-Darlehen: Günstige Bauzinsen sichern

Die Zinsen für Baukredite steigen wieder. Wer Haus oder Wohnung abbezahlt, kann deshalb oft schon jetzt von einer Anschlussfinanzierung profitieren.