Sonne lässt EM-Rente schmelzen

von
Sonnenschein

Der Klimawandel wirkt sich auch auf meine volle EM-Rente aus. Diese beträgt – vor Anrechnung von Hinzuverdienst – z.Zt. knapp 1200 € / Monat. Und das bei einem fast doppelten Durchschnittsverdienst in den letzten Jahren bevor ich nicht mehr arbeiten konnte.

Meine Solaranlage produziert aber mittlerweile so viel Energie, dass mir wegen der Einkünfte daraus nur noch knapp 20 % an ausgezahlter Rente verbleiben.

Hat jemand eine Idee, wie ich jedenfalls in etwa die Hälfte der vollen Rente bekommen könnte?

Danke im Voraus und sonnige, wenngleich leicht eingetrübte Grüße an alle Berater und Experten
Sonnenschein

von
Wirtschaftswunder

Anlage verkaufen, Dachfläche vermieten!

von
Ottokar

Zitiert von: Sonnenschein
Der Klimawandel wirkt sich auch auf meine volle EM-Rente aus. Diese beträgt – vor Anrechnung von Hinzuverdienst – z.Zt. knapp 1200 € / Monat. Und das bei einem fast doppelten Durchschnittsverdienst in den letzten Jahren bevor ich nicht mehr arbeiten konnte.

Meine Solaranlage produziert aber mittlerweile so viel Energie, dass mir wegen der Einkünfte daraus nur noch knapp 20 % an ausgezahlter Rente verbleiben.

Hat jemand eine Idee, wie ich jedenfalls in etwa die Hälfte der vollen Rente bekommen könnte?

Danke im Voraus und sonnige, wenngleich leicht eingetrübte Grüße an alle Berater und Experten
Sonnenschein

Überschreiben Sie Haus und Hof den Kindern!

von
W°lfgang

Hallo Sonnenschein,

Als erster Ansatz: Sie müssen Ihre rentenrelevanten Einnahmen/steuerrechtlicher Gewinn um lediglich 30 % verringern, von rd. 36 T auf 25 T runter. Bei einem Rentenmehrbetrag von grob 5000/Jahr machen Sie doch alles 'richtig' - oder? ;-)

Gruß
w.

PS: @Ottokar: "Überschreiben Sie Haus und Hof den Kindern!"
Das Haus allein reicht nicht, um son 'bisschen' Solar aufzuziehen/für die Rente anrechnungsrelevant zu sein, das würde ich behalten – und son paar Meter mit Sonnensegeln bis zum Horizont können auch in Eigenhand bleiben ;-)

von
Sonnenschein

Danke für die Tipps. Ich möchte aber die Anlage weder verkaufen noch den Kindern überschreiben. Und den Gewinn will ich auch nicht "steuerlich schmälern"
Hat denn niemand eine bessere Idee?

von
KSC

Einen Tod werden Sie sterben müssen.

Solange die Gewinne aus einer PV Anlage als "selbständiger Tätigkeit" kommend bewertet werden, überschreiten Sie nunmal die Verdienstgrenzen was zur Rentenkürzung führt.

Hohe Gewinne und hohe Rente klappt wohl erst ab Regelalter.

von
Rüdiger

Zitiert von: KSC

Hohe Gewinne und hohe Rente klappt wohl erst ab Regelalter.

Und bis dahin weiß sie dann, wieso das Wiedererneuerbare Energie heißt, denn dann müssen die Solarpanele erneuert werden.

Experten-Antwort

Hallo Sonnenschein,

da die Einkünfte aus Ihrer Solaranlage als Hinzuverdienst auf Ihre EM-Rente anzurechnen sind, können Sie die gewünschte Teilrente in Höhe der Hälfte der Vollrente nur erhalten, wenn Sie Ihre Einkünfte bzw. Ihren Hinzuverdienst reduzieren.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen von Expertenseite in diesem Forum keine Tipps zur Reduzierung Ihrer Einkünfte geben können.

von
Sonnenschein

Zitiert von: Experte
Hallo Sonnenschein,

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen von Expertenseite in diesem Forum keine Tipps zur Reduzierung Ihrer Einkünfte geben können.

Das verstehe ich sehr wohl. Ich wollte auch rentenfachliche Tipps haben. Gibt es da wirklich keine Möglichkeit, eine halbe Rente zu bekommen?

von
Pegasus

siehe auch die Frage von Jürgen am 14.06.2019

von
Witzbold

Hallo @Sonnenschein,
vielleicht weisen Sie die DRV darauf hin, dass man als voll erwerbsgemindert doch wohl auch teilweise erwerbsgemindert ist. Und dann haben Sie doch die halbe EM-Rente.

So jedenfalls mein laienhafter Experten-Tipp von heute, dem 1. August, nicht April!

von
Ufo

Zitiert von: Sonnenschein
Zitiert von: Experte
Hallo Sonnenschein,

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen von Expertenseite in diesem Forum keine Tipps zur Reduzierung Ihrer Einkünfte geben können.

Das verstehe ich sehr wohl. Ich wollte auch rentenfachliche Tipps haben. Gibt es da wirklich keine Möglichkeit, eine halbe Rente zu bekommen?

Wenn Sie statt der Vollrente nur moch eine teilweise EMR beziehen(arbeitsfähig 3 bis unter 6 h) ist der Rentenanspruch zwar halbiert, aber die Zuverdienstgrenzen ist dafür auch höher.

von
Sonnenschein

Zitiert von: Ufo
Zitiert von: Sonnenschein
Zitiert von: Experte
Hallo Sonnenschein,

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen von Expertenseite in diesem Forum keine Tipps zur Reduzierung Ihrer Einkünfte geben können.

Das verstehe ich sehr wohl. Ich wollte auch rentenfachliche Tipps haben. Gibt es da wirklich keine Möglichkeit, eine halbe Rente zu bekommen?

Wenn Sie statt der Vollrente nur moch eine teilweise EMR beziehen(arbeitsfähig 3 bis unter 6 h) ist der Rentenanspruch zwar halbiert, aber die Zuverdienstgrenzen ist dafür auch höher.

Ich bin aber gesundheitlich nicht mal in der Lage, drei Stunden zu arbeiten. Gilt das dann nicht?

von
Ufo

Nein, dann ist es so, wie es KSC ausgeführt hat. Solange die Einnahmen eine derartige Höhe erzielen, können Sie nur die gekürzte Rente erhalten. Das kann man drehen wie man will oder halten wie ein Dachdecker, da ist nichts zu machen. Nehmen Sie doch jemanden mit ins "Geschäft", dann halbieren sich die Einnahmen und es sieht vielleicht anders aus. Einnahme runter, Rente hoch, anders wird es nichts.

von
Sonnenschein

Jetzt scheint mir die Sonne aber zugesetzt zu haben. Was stimmt denn nun?

Antwort vom Experten weiter oben „können Sie die gewünschte Teilrente in Höhe der Hälfte der Vollrente nur erhalten, wenn Sie Ihre Einkünfte bzw. Ihren Hinzuverdienst reduzieren“,

Tipp von Pegasus auf den thread https://www.ihre-vorsorge.de/expertenforum/forum/detail/erwerbsminderungsrente-und-hinzuverdienst-6.html , in dem der Experte das Gegenteil behauptet, was offensichtlich erfolgreich war. Denn Jürgen bedankt sich noch, weil die DRV offenbar erkannt hat, dass volle EM auch immer teilweise EM beinhaltet und die Freibeträge bei letzterer erheblich höher sind.

Antwort von Ufo, dass das nur möglich ist, wenn ich zwischen 3 und unter 6 Stunden arbeiten kann (obwohl die Sonne doch die an drei noch fehlende Stunde für mich arbeitet)?

Vielleicht hilft mir ja etwas Blitz und Donner, das zu verstehen oder auch ein Geistesblitz vom Superexperten.

von
???

Also ohne rechtliche Detailkenntnisse würde ich den anderen Beitrag einfach ausdrucken und meiner DRV schicken, mit der Bitte um Prüfung, ob das nicht auf mich auch zutrifft.

Ihr Sachbearbeiter ist nämlich Ihr persönlicher Superexperte, weil nur seine Entscheidung bzw. Kenntnis für Sie ausschlaggebend ist.

Experten-Antwort

Lieber Sonnenschein,

Ihre Frage stößt in der Redaktion auf Neugierde und wir würden uns freuen, wenn Sie sich bei uns melden: redaktion @ ihre-vorsorge.de.

Auf Wunsch sichern wir Ihnen Anonymität zu. Wir wollen nur die Rechnung verstehen.

Wir freuen uns auf Sonnenschein.

Viele Grüße
Ihr Admin

Experten-Antwort

Zitiert von: Sonnenschein
Jetzt scheint mir die Sonne aber zugesetzt zu haben. Was stimmt denn nun?

Antwort vom Experten weiter oben „können Sie die gewünschte Teilrente in Höhe der Hälfte der Vollrente nur erhalten, wenn Sie Ihre Einkünfte bzw. Ihren Hinzuverdienst reduzieren“,

Tipp von Pegasus auf den thread https://www.ihre-vorsorge.de/expertenforum/forum/detail/erwerbsminderungsrente-und-hinzuverdienst-6.html , in dem der Experte das Gegenteil behauptet, was offensichtlich erfolgreich war. Denn Jürgen bedankt sich noch, weil die DRV offenbar erkannt hat, dass volle EM auch immer teilweise EM beinhaltet und die Freibeträge bei letzterer erheblich höher sind.

Antwort von Ufo, dass das nur möglich ist, wenn ich zwischen 3 und unter 6 Stunden arbeiten kann (obwohl die Sonne doch die an drei noch fehlende Stunde für mich arbeitet)?

Vielleicht hilft mir ja etwas Blitz und Donner, das zu verstehen oder auch ein Geistesblitz vom Superexperten.


Hallo Sonnenschein,

Sie haben nicht nur Anspruch auf Rente wegen voller Erwerbsminderung, sondern daneben auch Anspruch auf Rente wegen teilweise Erwerbsminderung. Wer voll erwerbsgemindert ist, ist immer auch (mindestens) teilweise erwerbsgemindert.

Zur Expertenantwort vom 14.06.2019 an Jürgen:

Die Prüfung, ob nach Anrechnung von Hinzuverdienst die Rente wegen voller Erwerbsminderung höher ist oder die Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung, muss Ihr Rentenversicherungsträger von Amts wegen durchführen.

Im Fall von Jürgen hat der zuständige Rentenversicherungsträger die Vergleichsberechnung offensichtlich nicht durchgeführt. Das sollte eigentlich nicht vorkommen. Wenn Ihr Rentenversicherungsträger alles richtig gemacht hat – wovon ich grundsätzlich immer ausgehen muss – leistet er die Rente, die nach Anrechnung des Hinzuverdienstes die höhere Rente ist.

Es steht Ihnen aber selbstverständlich frei prüfen zu lassen, ob Ihr Rentenversicherungsträger die Vergleichsberechnung nicht durchgeführt hat oder einen anderen Fehler bei der Rentenberechnung gemacht hat und Sie dadurch einen Anspruch auf eine höhere Teilrente haben.

von
Fake-Anfrage

Zitiert von: Moderator/in
Lieber Sonnenschein,

Ihre Frage stößt in der Redaktion auf Neugierde und wir würden uns freuen, wenn Sie sich bei uns melden: redaktion @ ihre-vorsorge.de.

Auf Wunsch sichern wir Ihnen Anonymität zu. Wir wollen nur die Rechnung verstehen.

Wir freuen uns auf Sonnenschein.

Viele Grüße
Ihr Admin


Lieber Sonnenschein,

fällt Ihnen etwas auf? Sogar die Admins gehen davon aus, "dass Sie die Rechnung verstehen".

Manche machen es einfach zu auffällig!

von
Sonnenschein

Liebe Experten, lieber Fake-News.

Zwischen der Antwort von 15:54 und der von 16:58 scheint es offenbar geblitzt zu haben.

Ja, rechnen kann ich. Das macht man aber erst, wenn die Grundlagen nicht mehr in Zweifel gezogen werden.

Hier zum Nachvollziehen:
volle EM-Rente = 1195,00 €, halbe 597,50 €; Hinzuverdienst für 2019 = 34920 €, höchster Entgeltpunktwert = 1,9900.
Freibetrag für volle EM-Rente = 6300 €, für teilweise EM-Rente = 60 252,84 €: = 40 % Anrechnung eines Zwölftels des übersteigenden Betrags (= 954 € bzw. bei teilweiser EM = 0 €)