Sonntagszuschlag und betriebliche Altervorsorge-Leistung bei Minijob für EM-Rentner

von
Katrin

Ich habe gehört, dass ein Sonntagszuschlag und eine betriebliche Altervorsorge-Leistung des Arbeitgebers bei einem Minijob nicht in die 450-Euro-Grenze fallen.

Gilt dies auch für die 450-Euro-Hinzuverdienst-Grenze der DRV beim Minijob von EM-Rentnern?

von
Kaiser

Zitiert von: Katrin
Ich habe gehört, dass ein Sonntagszuschlag und eine betriebliche Altervorsorge-Leistung des Arbeitgebers bei einem Minijob nicht in die 450-Euro-Grenze fallen.

Gilt dies auch für die 450-Euro-Hinzuverdienst-Grenze der DRV beim Minijob von EM-Rentnern?

Sowohl als auch.

von
Fortitude one

Zitiert von: Katrin
Ich habe gehört, dass ein Sonntagszuschlag und eine betriebliche Altervorsorge-Leistung des Arbeitgebers bei einem Minijob nicht in die 450-Euro-Grenze fallen.

Gilt dies auch für die 450-Euro-Hinzuverdienst-Grenze der DRV beim Minijob von EM-Rentnern?

Hallo Katrin,

vielmehr stellt sich die Frage, wer als Erwerbsminderungsrentner auch noch Sonntags arbeiten geht, ob die Leistungsfähigkeit damit aufgehoben ist. Natürlich fällt ein Sonntagszuschlag mit in die Hinzuverdienstgrenze.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.

von
Kaiser

Zitiert von: Kaiser
Zitiert von: Katrin
Ich habe gehört, dass ein Sonntagszuschlag und eine betriebliche Altervorsorge-Leistung des Arbeitgebers bei einem Minijob nicht in die 450-Euro-Grenze fallen.

Gilt dies auch für die 450-Euro-Hinzuverdienst-Grenze der DRV beim Minijob von EM-Rentnern?

Sowohl als auch.

Meine dumme Antwort tut mir leid! Ich habe eben keinerlei Ahnung von dieser Materie.

von
Batrix

Zuschläge für Sonntagsarbeit gelten nur dann als Arbeitsentgelt und fallen mit unter die Hinzuverdienstregelung, wenn sie auf einem Grundlohn von mehr als 25 Euro je Stunde beruhen!

Sollten Sie also einen Stundenlohn von max. 25 Euro haben, sind die Sonntagszuschläge nicht als Hinzuverdienst zu berücksichtigen!

MfG

von
Hinterfrager

Zitiert von: Batrix
Zuschläge für Sonntagsarbeit gelten nur dann als Arbeitsentgelt und fallen mit unter die Hinzuverdienstregelung, wenn sie auf einem Grundlohn von mehr als 25 Euro je Stunde beruhen!

Sollten Sie also einen Stundenlohn von max. 25 Euro haben, sind die Sonntagszuschläge nicht als Hinzuverdienst zu berücksichtigen!

MfG

Wo ist das gesetzlich festgelegt?

von
Batrix

in § 96a SGB VI i.V.m. § 14 SGB IV und die Anlage 1 zum § 14 SGB IV in der Arbeitsanweisung der Rentenversicherungsträger
(http://rvrecht.deutsche-rentenversicherung.de/Raa/Raa.do?f=SGB4_14ANL1R0&id=§ 14 Anl 1 Arbeitsentgelt Übersicht Arbeitsentgelt 5 117) - unter "Zuschläge für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit

von
Kaiser

Zitiert von: Kaiser
Zitiert von: Kaiser
Zitiert von: Katrin
Ich habe gehört, dass ein Sonntagszuschlag und eine betriebliche Altervorsorge-Leistung des Arbeitgebers bei einem Minijob nicht in die 450-Euro-Grenze fallen.

Gilt dies auch für die 450-Euro-Hinzuverdienst-Grenze der DRV beim Minijob von EM-Rentnern?

Sowohl als auch.

Meine dumme Antwort tut mir leid! Ich habe eben keinerlei Ahnung von dieser Materie.

Schön dass Du Dich nicht verjagen lässt.

von
chi

Zitiert von: Fortitude one
vielmehr stellt sich die Frage, wer als Erwerbsminderungsrentner auch noch Sonntags arbeiten geht, ob die Leistungsfähigkeit damit aufgehoben ist.

Nebenjob am Mittwoch ist OK, Nebenjob am Sonntag nicht? Sehr logisch.

von
Auf-die-Spitze-Treiber

1824€/Monat und volle Erwerbsminderungsrente

mtl. 14×2 Std. nachts 1-3 Uhr

25€/Std. + 40% Zuschlag (sv-frei)

700€ Lohn + 280€ Zuschlag

260€ Entgeltumwandlung, somit nur 440€ sv-pflichtig

+44€ Tankgutschein (sv-frei)
+ 2x 400€ Übernahme KiTa-Gebühr (auch sv-frei)

844€ + 980€ = 1824€

Da ginge noch mehr, aber das System wird auch so klar, oder?

Experten-Antwort

Hallo User Katrin,

was den Sonntagszuschlag betrifft hat User Batrix bereits die richtige Antwort mit der entsprechenden Fundstellte gegeben. Da ist nichts hinzuzufügen.

Die betriebliche Altersvorsorgeleistung (z.B. Betriebsrente), die Sie von Ihrem Arbeitgeber ausgezahlt bekommen, stellt kein Arbeitsentgelt mehr da. Diese Art von Einkommen wird nicht bei der EM-Rente angerechnet. Auf den folgenden Link wird hingewiesen:

http://rvrecht.deutsche-rentenversicherung.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_96AR3.6

von
:-:

SFN-Zuschläge sind jedoch nur für tatsächlich geleistete Arbeitszeiten sozialversicherungsfrei. Sofern regelmäßig SFN-Zuschläge gezahlt werden sind für den Lohnanspruch an Feiertagen, bei Urlaub und im Krankheitsfall §2 Entgeltfortzahlungsgesetz,§1 Bundesurlaubsgesetz und §3 Abs. 1 Entgeltfortzahlungsgesetz zu beachten. "... Fortzuzahlen ist die Vergütung, die der Arbeitnehmer ohne die Arbeitsunfähigkeit bzw. den Feiertag erhalten hätte..."

Da an diesen Tagen jedoch nicht tatsächlich gearbeitet wurde besteht für diese Tage aus den Zuschlägen Sozialversicherungspflicht.