Sozialgeldbezug/Rentenversicherungsbeiträge

von
Gerliko

Hallo zusammen,
habe eine Frage:
Sozialgeldbezieher (in BG mit ALG II Bezieher lebend), 24 Jahre, erwerbsunfähig (nicht auf Dauer) bekommt ja keine Rentenbeiträge mehr gezahlt, da Pflichtversicherung für die Rente entfällt. Hat man einen Anspruch auf Rentenbeiträge wenn man eine freiwillige Rentenversicherung beantragen würde. ARGE gibt keine Auskunft! Sagen nur, keine Rentenversicherungspflicht und daher keine Beitragszeiten! Kann man das so einfach sagen) Weil in §§ 32, 33 SGB XII steht, das Beiträge für die Altersvorsorge übernommen werden können!
Wäre für Antworten von Experten sehr dankbar!

von
Schade

welchen Sinn sollte es haben, dass ein 24 jähriger, der erwerbsunfähig ist, freiwillige Beiträge zahlt?

Da sollten Sie sich individuell beraten lassen.

von Experte/in Experten-Antwort

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass ich mich als Vertreter der Deutschen Rentenversicherung zu Ihrer Frage, ob die ARGE Ihnen als Sozialgeldbezieher freiwillige Beiträge zur Rentenversicherung übernehmen muss, nicht positionieren kann. Diese Frage müssen Sie mit der ARGE direkt abklären indem Sie z.B. einen Antrag auf Übernahme von freiwilligen Beiträgen stellen. Eventuell von Ihnen zu entrichtende Beiträge können bis Ende März noch für das Jahr 2007 entrichtet werden.