< content="">

sozialversicherungsausweis Frankreich

von
Westermann Oliver

SgDuH,
ich habe von 1984 bis 94 als Angestellter gearbeitet und einen Sozialversicherungsausweis. Anschließend bin ich bis dato Beamter geworden.
Nun die Frage: Ich lebe jetzt in Frankreich und möchte hier arbeiten. Die Behörden hier wollen meine Sozialversicherungsnummer. Wie muß ich mich verhalten, da ich nur den Sozialversicherungsausweis von 1984 habe? Gibt es vielleicht einen Europaausweis?
Danke im Voraus.
Fraundliche Grüße
Oliver Westermann

von
Twombles

Die Verbindungsanstalt Frankreich wäre am besten geeignet für verlässliche Info:

Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz
Eichendorffstraße 4 - 6
67346 Speyer
Telefon: (0 62 32) 17-0

www.deutsche-rentenversicherung-rheinland-pfalz.de

Grüße

von
Schade

Wollen die dortigen Behörden wirklich Ihre deutsche RV Nummer?
Dann wäre es ja kein Problem, denn diese Nummer steht ja auf Ihrem Sozialversicherungsausweis....

Oder wollen die wissen, ob Sie bereits eine französische RV Nummer besitzen?

Dann wäre das ein Problem, das in Deutschland sicher nicht gelöst werden kann (dann soll der franz. Arbeitgeber sich ganz einfach mit seinen SV Stellen kurzschließen.....)
-;))

von
Nakel

Zitiert von: Westermann Oliver

SgDuH,
ich habe von 1984 bis 94 als Angestellter gearbeitet und einen Sozialversicherungsausweis. Anschließend bin ich bis dato Beamter geworden.
Nun die Frage: Ich lebe jetzt in Frankreich und möchte hier arbeiten. Die Behörden hier wollen meine Sozialversicherungsnummer. Wie muß ich mich verhalten, da ich nur den Sozialversicherungsausweis von 1984 habe? Gibt es vielleicht einen Europaausweis?
Danke im Voraus.
Fraundliche Grüße
Oliver Westermann

Die Antwort von Twombles ist schon nicht schlecht. Zur exakten Lösung Ihres Problems ist hier keine allg. Antwort zu erwarten. Weitere Infos finden Sie auch hier z.B. ab Seite 5 ;-):

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_15182/SharedDocs/de/Inhalt/04__Formulare__Publikationen/02__info__broschueren/01__ausland/meine__zeit__in__frankreich,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/meine_zeit_in_frankreich

von
Westermann Oliver

Hallo,
erst mal Danke für die Info`s.
Also, ich war nochmal bei den franz. Behörden.
Wenn ich alles richtig verstanden stellt sich der Sachverhalt wie folgt da:
1.Ich bin Frührentner
2. Ich bin weiterhin in der BRD krankenversichert.
2. Die Frau bei der CPAM sagte wohl, das ich als ausländischer Rentner nur in Frankreich leben darf, wenn ich daß Französische Sozialsystem nicht berühre. Vielleicht bekomme ich deshalb kein Sozialversicherungsnummer.
3. Ohne Nummer keine Arbeit. Also Schwarzarbeit!!!!
4. Das kann es doch nicht sein, oder.

Danke im Voraus für die Unterstützung

von
Nakel

Zitiert von: Westermann Oliver

Hallo,
erst mal Danke für die Info`s.
Also, ich war nochmal bei den franz. Behörden.
Wenn ich alles richtig verstanden stellt sich der Sachverhalt wie folgt da:
1.Ich bin Frührentner
2. Ich bin weiterhin in der BRD krankenversichert.
2. Die Frau bei der CPAM sagte wohl, das ich als ausländischer Rentner nur in Frankreich leben darf, wenn ich daß Französische Sozialsystem nicht berühre. Vielleicht bekomme ich deshalb kein Sozialversicherungsnummer.
3. Ohne Nummer keine Arbeit. Also Schwarzarbeit!!!!
4. Das kann es doch nicht sein, oder.

Danke im Voraus für die Unterstützung

Frührentner??? Okay, das kann das Ganze schon anders darstellen.
Vertrauen wir mal auf die Kometenz der französischen Sachbearbeiterin. Empfehlung von mir:

1. sich den Sachverhalt schriftlich bestätigen zu lassen. (evtl. weiß man ja morgen gar nicht mehr, dass Sie angerufen haben)
2. Schriftliche Mitteilung über den Verzug nach Frankreich an die DRV (sofern noch nicht geschehen) und auch dort mal die Frage stellen, ob es negative Folge hätte, wenn Sie als "Frührentner" in Frankreich arbeiten würden. Nicht das es eine böse Überraschung gibt...