Sperre ALG 1

von
Melanie

Ich habe eine Sperrfrist von 12 Wochen für die Zahlung von ALG 1 bekommen, weil ich meine Stelle gekündigt habe. Ich rechne aber spätestens zum 01.03. mit einer neuen Stelle. Ich hätte somit 2 Monate (Januar und Februar) keine Einzahlung in meine Rentenversicherung. Wäre es angeraten, selbst in die RV einzuzahlen? Wenn ja, wo kann ich mich da hinwenden? Vielen Dank!

Experten-Antwort

Hallo Melanie,

mit folgendem Link erreichen Sie den Antrag auf Beitragszahlung für eine freiwillige Versicherung:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Formulare/DE/_pdf/V0060.html

Inwieweit eine Beitragszahlung von anzuraten ist, lässt sich nur im jeweiligen Einzelfall feststellen. Buchen Sie dazu gern einen Termin in einer Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung.

Interessante Themen

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.

Altersvorsorge 

Tückischer Teilverkauf

Im Alter das eigene Heim zu Geld machen, ohne auszuziehen – ein Immobilien-Teilverkauf klingt verlockend. Doch Experten warnen eindringlich vor den...