Sperre ALG 1

von
Melanie

Ich habe eine Sperrfrist von 12 Wochen für die Zahlung von ALG 1 bekommen, weil ich meine Stelle gekündigt habe. Ich rechne aber spätestens zum 01.03. mit einer neuen Stelle. Ich hätte somit 2 Monate (Januar und Februar) keine Einzahlung in meine Rentenversicherung. Wäre es angeraten, selbst in die RV einzuzahlen? Wenn ja, wo kann ich mich da hinwenden? Vielen Dank!

Experten-Antwort

Hallo Melanie,

mit folgendem Link erreichen Sie den Antrag auf Beitragszahlung für eine freiwillige Versicherung:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Formulare/DE/_pdf/V0060.html

Inwieweit eine Beitragszahlung von anzuraten ist, lässt sich nur im jeweiligen Einzelfall feststellen. Buchen Sie dazu gern einen Termin in einer Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung.

Interessante Themen

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.

Altersvorsorge 

Sonderausgaben: An welchen Ausgaben sich das Finanzamt beteiligt

Spenden, Riester-Beiträge und noch einiges mehr: Wer Sonderausgaben gegenüber dem Finanzamt geltend macht, senkt seine Steuerlast.