< content="">

Staatliche Rente mit 60 ?

von
H A M

Hallo
Laut meinem Arbeitsvertrag endet mein Arbeitsverhältnis als weibliche Mitarbeiterin mit Erreichen des Alters 60 (2009).
Ich habe widersprüchliche Aussagen erhalten, ob ich dann bereits staatliche Rente beziehen kann - mit Abzügen ? Wenn ja, zu welchem Prozentsatz?

Vielen Dank für eine qualifizierte Aussage.

von
Vorsicht

Hallo!

Sie meinen sicher die Rente aus der Gesetzl. RV. Da Sie vor 1952 geboren sind, könnten Sie mit 60 auf Antrag (ca. 3 Monate vorher) die Altersrente für Frauen bekommen. Dafür müssen Sie 15 Beitragsjahre insgesamt und nach dem 40.Lj. 121. Monate Pflichtbeiträge nachweisen. Sie hätten einen Abschlag von 18% in Kauf zu nehmen. Sollten Sie 35 Versicherungsjahre UND Schwerbehinderung (GdB mind.50) haben, dann wäre die Altersrente für Schwerbehinderte ab 60 mögl. mit max. 10,8% Abschlag (Vertrauenschutz lass ich mal weg). Sind Sie schwerbehindert?

Neben der AltersRente dürfen Sie mtl. 400 Eur brutto dazuverdienen.

MfG

Experten-Antwort

Die Altersrente erhalten vor 1952 geborene versicherte Frauen auf Antrag, die
· das 60. Lebensjahr vollendet haben,
· nach Vollendung des 40. Lebensjahres mehr als 10 Jahre mit Pflichtbeitragszeiten zurückgelegt haben und
· die Mindestversicherungszeit (Wartezeit) von 15 Jahren erfüllen.
Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen erhalten Sie mit 60 diese Rente, aber mit 18% Kürzung.

von
Mann

Wieso gibt es eigentlich für Frauen eine frühere Rente wie für Männer ?
Zumal Frauen wesentlich länger als Männer leben.
Wir befinden uns doch im Zeitalter der Gleichberechtigung.
Gilt das etwa nur wenn es dadurch Vorteile für Frauen gibt ?

von
!

Deshalb ist dieses Altersrente für Frauen ja auch auf die jahrgänge bis einschließlich 1951 begrenzt...

Und bei diesen Jahrgängen haben die Frauen in Ihrem Berufsleben noch nicht so viel Gleichberechtigung erfahren...

von
H A M

Hallo
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Alle Anforderungen sind meinerseits erfüllt, so dass ich wohl meinen Rentenantrag 3 Monate vor dem Ende meiner Arbeitstätigkeit einreichen werde.
Ich verstehe auch, dass ich monatlich bis zu Euro 400 zusätzlich verdienen darf. Wie sieht es aber mit meiner Firmenpension aus, die ich dann erhalten werde. Wird diese auf die staatliche Rente angerechnet? Mit anderen Worten, kann ich die reduzierte staatliche Rente zusätzlich zu der Firmenpension beziehen?
Vielen Dank.
Gruß
HAM

von
Kurt

kurz und bündig JA

Experten-Antwort

Betriebsrenten, egal welcher Art, werden auf Altersrenten nicht angerechnet.

von
Happy

also ich sehe da keinen Vorteil, denn egal ob Mann oder Frau der Abschlag ist der Gleiche, nämlich 18 %.
Ansonsten schließ ich mich der Meinung von &#34;!&#34; an.
Und eigentlich sollte jeder &#34;Mann&#34; auch einsehen, dass Frauen welche diese Rente beantragen i.d.Regel eine geringere Rente als Männer erhalten weil sie bei weitem nicht soviel verdient haben wie die Männer dieser Generation. Obgleich sie die selbe Arbeit geleistet haben und manchmal sogar noch einen Tick mehr!!!
Also lieber &#34;Mann&#34;, Füße auf den Boden zurück und tief durchatmen!!!
Einmal im Jahr dürft ihr euch ja befeiern und so richtig den &#34;Mann&#34; raushängen lassen. Das können wir uns als &#34;Weiber&#34; net leischten!!!

MfG
Happy ;-)))

von
Vorsicht

Der 08.03. ist meines Wissens der sogar internationale Frauentag...

Und wenn die Männer an &#34;ihrem&#34; Tag die Sau rauslassen sind sie ja in der Regel unter sich ... und so können die zurückgelassenen Frauen ein weiteren Tag selbst auch die besagte rauslassen ...

;-))

von
Happy

*schmunzel*
ja, das stimmt! Und glauben Sie mir, da ist &#34;Vorsicht&#34; geboten!!!

;-))))

von
Vorsicht

So So! &#34; Da ist Vorsicht geboten!!&#34;

Können Sie das konkretisieren?!

Will es nachvollziehen - bin vielleicht ja ein Mann...

von
Happy

na Mensch, dass war ein Wortspiel hinsichtlich Ihres Usernamens...
und verraten tu ich da nix, ist ein Geheimnis!
Vielleicht bin ich ja eine Frau?

LG
Happy ;-))