Standard Life Maxxellence Kündigung

von
HGMJ

Hallo,

ich habe 2008 die fondsgebundene Rentenversicherung Standard Life Maxxellence abgeschlossen. Bis dato habe ich 2.500 € eingezahlt und aufgrund der anfänglichen Provision liegt der aktuelle Zeitwert bei ca. 1.100 €.

Das Vertragsziel ist, bei stufenweiser Erhöhung der monatlichen Beiträge letztlich etwa mtl. 900 € steuerlich absetzbare Zusatzrente zu erzielen. Angesichts der heutigen Wirtschaftssituation ist mir allerdings komplett das Vertrauen abhanden gekommen, um einen so langfristigen Vertrag (bis 2053!) bei einem einzigen Versicherer anzulegen. Schließlich hätte ich durch die monatlichen Beiträge nach gut 40 Jahren eine 6-stellige Summe eingezahlt und würde mich deutlich wohler damit fühlen, meine Ersparnisse zu einem sicheren, wenn auch kleinen Zinssatz auf einem Tagesgeldkonto anzulegen.

Daher habe ich heute mit einem Berater von Standard Life wegen einer Auflösung des Vertrags telefoniert. Dieser entgegnete, dass der Vertrag nicht kündbar sei und die einzige Option wäre, die monatlichen Beitragszahlungen bis zum Vertragsende 2053 einzufrieren, um dann den Zeitwert als Rente ausgezahlt zu bekommen. Stimmt das tatsächlich? Ich habe immer wieder in Foren von einem Rückkaufswert gelesen. Entspricht der Rückkaufswert dem aktuellen Zeitwert? Und kann ich ihn mir sofort auszahlen lassen?

Freue mich über jede hilfreiche Antwort.

von
Klartext

" Dieser entgegnete, dass der Vertrag nicht kündbar sei und die einzige Option wäre, die monatlichen Beitragszahlungen bis zum Vertragsende 2053 einzufrieren, um dann den Zeitwert als Rente ausgezahlt zu bekommen."

Was soll denn so eine Frage hier ??? Wer soll denn bitte hier im Forum DEINEN Vertrag kennen, den Du da abgeschlossen und unterschrieben hast ??? ALLES was Du dazu wissen willst und ob das " rechtens " ist geht doch aus deinen Vertragsbedingungen hervor. Solltest Du dir vielleicht mal durchlesen. Bei Fragen/Unklarheiten bliebt nur der Weh zum Anwalt.

Experten-Antwort

Hallo HGMJ,

Die Antwort auf die Frage, ob Ihre fondsgebundene Rentenversicherung nicht gekündigt werden darf, müssen Sie tatsächlich mit Ihrem Anbieter abklären oder in den Vertragsbedingungen selber nachschauen.

Allerdings sollten Sie bedenken, dass normalerweise die Verträge gezillmert werden. D.h. die Abschlusskosten („anfänglichen Provisionen“) werden auf die ersten fünf Versicherungsjahre umgelegt. Für Ihre im Jahr 2008 abgeschlossenen Rentenversicherung sollten Sie somit bedenken, dass die „Provisionen“ im Jahr 2013 gezahlt sein dürften.

Der Rückkaufswert ist das nach anerkannten Regeln der Versicherungsmathematik mit den Rechnungsgrundlagen der Prämienkalkulation zum Schluss der laufenden Versicherungsperiode berechnete Deckungskapital der Versicherung, bei einer Kündigung des Versicherungsverhältnisses jedoch mindestens der Betrag des Deckungskapitals, das sich bei gleichmäßiger Verteilung der angesetzten Abschluss- und Vertriebskosten auf die ersten fünf Vertragsjahre ergibt.

Bei ungünstiger Geldmarktentwicklung kann das zu einem bestimmten Zeitpunkt zur Verfügung stehende Vermögen geringer sein als der bis dahin gezahlte Gesamtbeitrag. Allerdings setzt sich die lebenslange Rente grundsätzlich aus einem garantierten Teil und einer Überschussbeteiligung zusammen.