stationäre Begutachtung

von
kirty

ich wurde zuhause begutachtet,weil ich kaum noch in der lage bin das haus zu verlassen.der Gutachter unterstellte mir,dass ich bestimmt nebenher arbeite.wie könnte man sich sonst so teure Möbel leisten.(habe nur Ikea-Möbel oder flohmarkt-zeugs)

habe zwar danach die rente bekommen,aber soviel zu Gutachtern....

von
Frau Müllerschön

Zitiert von: Auguste

Liebe Frau Müllerschön,
es gibt absolut keinen Grund für eine stationäre Begutachtung, sondern es handelt sich um reine Schikane. Ich könnte auch zwei Tage nacheinander dort anreisen. Schon von daher bin ich sicher, dass ihre angeführten "Begutachtungskriterien" nicht eingehalten werden sollen. Ich werde jetzt um meine medizinische Reha kämpfen. Soll die DRV den Widerspruch zur Rente doch abweisen. Von einem Gerichtsgutachter verspreche ich mir ohnehin eher Neutralität.

Und woher beziehen Sie Ihr Wissen,dass es keinen Grund dafür gibt und es sich um Schikane handelt ? Sind Sie schlauer als der Medizinische Dienst der DRV ?
Glauben Sie im Ernst,die DRV gibt gutes Geld aus,nur um Sie zu schikanieren ?
Aber machen Sie nur wie Sie denken,aber nicht wundern,wenn es dann komplett in die Hose geht.
Übrigens,es ist keineswegs sicher,dass das Gericht Sie zu einem GA schickt,ausser Sie sind bereit das selbst zu bezahlen.
Anscheinend geht es Ihnen garnicht so schlecht,wenn Sie solch unnütze Nebenkriegsschauplätze eröffnen,statt sich einfach der Begutachtung zu stellen und auf eine schnelle Berentung hoffen.

Und damiit Sie nicht meinen,hier redet eine Blinde von den Farben,ich habe 2007
meine EM-Rente wegen Depressionen zugesprochen bekommen,ohne dass mich die DRV schikaniert hätte,ich war nur bei einem GA,das wars dann.

von
Nachfrager

Wenn ich schon lese: "ich habe im Internet gelesen..."

Die tolle neumodische Technik birgt für den ein oder anderen echte Gefahren und eine Überversorgung mit (negativen) Informationen.
Schonmal daran gedacht, das in Internet-Foren zu 90% nur negative Erfahrungen zu finden sind?
So sind wir Menschen halt ... meckern wenns negativ ist und keinen Ton rausbringen, wenns mal so richtig gut läuft.

Glauben Sie nicht alles was in Internet-Foren steht!!!

von
Auguste

Zitiert von: Frau Müllerschön

Und woher beziehen Sie Ihr Wissen,dass es keinen Grund dafür gibt und es sich um Schikane handelt ? Sind Sie schlauer als der Medizinische Dienst der DRV ?
Glauben Sie im Ernst,die DRV gibt gutes Geld aus,nur um Sie zu schikanieren ?
Aber machen Sie nur wie Sie denken,aber nicht wundern,wenn es dann komplett in die Hose geht.
Übrigens,es ist keineswegs sicher,dass das Gericht Sie zu einem GA schickt,ausser Sie sind bereit das selbst zu bezahlen.
Anscheinend geht es Ihnen garnicht so schlecht,wenn Sie solch unnütze Nebenkriegsschauplätze eröffnen,statt sich einfach der Begutachtung zu stellen und auf eine schnelle Berentung hoffen.

Und damiit Sie nicht meinen,hier redet eine Blinde von den Farben,ich habe 2007
meine EM-Rente wegen Depressionen zugesprochen bekommen,ohne dass mich die DRV schikaniert hätte,ich war nur bei einem GA,das wars dann.
[/quote]

Sehr geehrte Frau Müllerschön,

ich wollte hier nur die grundsätzliche Rechtslage (Expertenmeinung) erklärt haben. Das Ganze hat eine längere Vorgeschichte, die ich hier nicht reinstellen möchte/kann, wegen der Anonymität. Ich lehne nicht aus "Spass" oder Langeweile Gutachter ab. Offenbar hatten Sie Glück mit ihrem Gutachter, das freut mich für Sie. Ich wurde bisher von der DRV nur "belogen" und über den medizinischen Dienst sage ich mal lieber nichts. Ich werde schon noch zu meinem RECHT kommen.

von
Auguste

Zitiert von: kirty

ich wurde zuhause begutachtet,weil ich kaum noch in der lage bin das haus zu verlassen.der Gutachter unterstellte mir,dass ich bestimmt nebenher arbeite.wie könnte man sich sonst so teure Möbel leisten.(habe nur Ikea-Möbel oder flohmarkt-zeugs)

habe zwar danach die rente bekommen,aber soviel zu Gutachtern....

Ja, genau so ist es. Die werden doch von denen bezahlt.! Ihnen alles Gute!
Liebe Grüße Auguste

von
GroKo

Zitiert von: Auguste

Zitiert von: kirty

ich wurde zuhause begutachtet,weil ich kaum noch in der lage bin das haus zu verlassen.der Gutachter unterstellte mir,dass ich bestimmt nebenher arbeite.wie könnte man sich sonst so teure Möbel leisten.(habe nur Ikea-Möbel oder flohmarkt-zeugs)

habe zwar danach die rente bekommen,aber soviel zu Gutachtern....

Ja, genau so ist es. Die werden doch von denen bezahlt.! Ihnen alles Gute!
Liebe Grüße Auguste


Es ist doch ganz einfach, bring Deinen Hintern hoch und geh arbeiten dann haste auch keinen Grund hier rum zu heulen.

von
Wertschätzender

Dieses Forum soll schnell und unkompliziert helfen und ist kein Diskussionsforum und keine Bühne für politische Meinungsäußerungen - vor allem dann nicht, wenn andere Teilnehmer des Forums beleidigt werden. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir deswegen Beiträge löschen müssen.

von
B´son

Zitiert von: Auguste

Zitiert von: Auguste

Guten Tag,
jeder, der Sozialleistungen beantragt, ist grundsätzlich verpflichtet, sich auf Verlangen des zuständigen Sozialleistungsträgers ärztlichen und psychologischen Untersuchungsmaßnahmen zu unterziehen. Der Sozialleistungsträger entscheidet dabei im Einzelfall über die Einzelheiten der erforderlichen Untersuchung, z.B. wann und wo sie stattfindet, welcher Arzt sie durchführt und ob sie ambulant oder stationär erfolgt. In Ihrem Fall scheint eine stationäre Begutachtung aus Sicht des ärztlichen Dienstes der Rentenversicherung notwendig zu sein, um abschließend über Ihren Widerspruch entscheiden zu können. Sollten Sie Fragen und Sorgen „rund um die Begutachtung“ haben, können Sie sich gerne mit Ihrem zuständigen Träger der Rentenversicherung in Verbindung setzen.

Mit freundlichen Grüßen

@ Experte, vielen Dank für Ihre Antwort.
Ich hätte noch eine Frage dahingehend, inwieweit dies mit dem mir bekannten Grundsatz: "Reha vor Rente" vereinbar ist?

Was iwollen Sie denn jetzt eigentlich ?
Reha oder Rente ?