< content="">

Stationierte oder ambulante Reha ablehnen

von
luise28359

Hallo
Ich habe am 23.1.08 eine komplette Knieprthese bekommen. Wollte dringend eine AHB bekommen. Nun hat sich das alles in die länge gezogen und ich bekomme erst eine Reha am 14.2.08, die komplett bewilligt worden ist. Wir haben hier direkt in der nähe eine KG Praxis und habe mit denen geredet. Die würden sogar zu mir nach hause kommen und täglich KG machen, mein Orthopäde müsste nur die entsprechenden Rezepte unterschreiben. Habe auch schon mit meiner Krankenkasse gesprochen die würden mitmachen. Da ich selbstständig bin muss ich so schnell wie möglich wieder fit werden. Wenn ich, also, die Reha (weder ambulant noch stationär) komplett ablehnen würde
bekäme ich dann Probleme mit der LVA??
Danke für die Antworten.
Mfg Luise

Experten-Antwort

Wenn Sie eine Reha, die Ihnen von der DRV bewilligt wurde, dann doch nicht antreten bekommen Sie keine Probleme mit der DRV! Probleme könnte allenfalls die Krankenkasse machen, falls Sie bereits längere Zeit arbeitsunfähig wären und die Krankenkasse Sie zur Reha-Antragstellung aufgefordert hätte. Das ist aber bei Ihnen wohl nicht der Fall, da Sie ja bereits die Zustimmung Ihrer Krankenkasse haben.